Moos vom Balkon entfernen – So geht es mit Hausmitteln

Nach dem langen Winter ist die Vorfreude groß, die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon zu genießen. Umso niederschmetternder, wenn sich in Steinfugen, auf Platten oder Holzdielen schmutzig-grünes Moos ausbreitet. Wie Sie mit Hausmitteln Ihren Balkon von Moos reinigen, lesen Sie hier.

Moos auf dem Balkon bekämpfen
Moos lässt sich gut mit Hausmitteln bekämpfen

So säubert Soda den vermoosten Balkon

Seit Generationen schwören Hausfrauen auf die mannigfaltigen Vorzüge von Soda. Steht der Klassiker im Vorratsregal, sind weitere Reinigungsmittel zumeist überflüssig. Nicht nur die Wäsche wird fleckenlos sauber, ebenso erstrahlt der Balkon blitzblank und frei von Moos. So gelingt es:

  • Reine Soda oder Waschsoda in der Drogerie kaufen
  • Das Mittel entsprechend der Dosierungsanleitung des Herstellers in warmem Wasser auflösen
  • Das vorhandene Moos von Pflaster, Steinplatten oder Holzdielen grob mit einem Spachtel abkratzen
  • Darüber das Sodawasser verteilen
  • Einwirken lassen und abschrubben

Lesen Sie auch

Wenngleich Soda und Natron häufig in einem Atemzug genannt werden, besteht dennoch ein wichtiger Unterschied. Bei Natron handelt es sich um Natriumhydrogencarbonat, während die chemische Bezeichnung für Soda auf Natriumcarbonat lautet. Wer sich etwas mit den Geheimnissen der Chemie auskennt, weiß, dass Soda eine deutlich intensivere Wirkung als Reinigungsmittel entfaltet. Natron hingegen macht sich als Backzutat oder bei Unwohlsein nützlich.

Bei Essig gibt Moos klein bei – So geht es

Ebenso so sicher, wie Essig im Haushalt Schimmel, Kalk und Schmutz entfernt, beseitigt das Mittel Moos auf dem Balkon. Einzige Voraussetzung ist, dass es sich nicht um einen Untergrund aus Naturstein handelt. Hier würde Essig unerwünschte Nebeneffekte erzielen, wie Flecken oder poröse Fugen. Wahlweise verwenden Sie Weinessig oder Sie lösen Essigessenz mit Wasser auf im Verhältnis 2:1. Einige Tropfen Lavendel- oder Eukalyptusöl sorgen für einen angenehmen Duft.

Die Essiglösung wird eingefüllt in einen Handsprüher und auf die vermoosten Stellen aufgesprüht. Am nächsten Tag können Sie das abgestorbene Moos abschrubben. Die Wirkung wird verstärkt, wenn Sie vor der Anwendung von Essig lockere Moospolster manuell entfernen.

Tipps

Angewendet im Rasen, vernichtet Eisendünger zumindest kurzfristig das Moos. Um Moos vom Balkon, der Terrasse oder gepflasterten Wegen zu entfernen, ist das Mittel hingegen ungeeignet. Das enthaltene, giftige Eisen-II-Sulfat verursacht auf dem Boden hässliche Flecken.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.