Moos

Moos mit Hausmitteln entfernen: Soda als effektive Lösung

Artikel zitieren

Moosbefall auf Wegen, Terrassen oder an Mauern kann unansehnlich sein und die Oberflächen rutschig machen. Backpulver, auch als Natron bekannt, ist ein kostengünstiges und umweltfreundliches Hausmittel, das zur effektiven Moosbekämpfung eingesetzt werden kann.

soda-moos-entfernen
Soda ist nicht das beste Mittel, um Moos zu entfernen

Moos mit Soda entfernen: Schritt für Schritt

Eine Anleitung zur effektiven Moosbekämpfung mit Soda:

  1. Fläche vorbereiten: Beginnen Sie mit der Vorbereitung des Untergrundes. Entfernen Sie lose Ablagerungen wie Schmutz oder Laub mit einem Besen oder einer Bürste. So kann die Sodalösung später besser einwirken.
  2. Sodalösung anmischen: Lösen Sie 20 Gramm Soda in einem Liter heißem Wasser auf. Passen Sie die Sodamenge bei Bedarf an die Stärke des Moosbefalls an. Rühren Sie die Mischung gut um, bis sich das Soda vollständig aufgelöst hat.
  3. Sodalösung auftragen: Die fertige Sodalösung können Sie nun gleichmäßig auf die bemoosten Stellen gießen oder mit einer Sprühflasche aufbringen. Achten Sie darauf, die gesamte Fläche gut zu benetzen.
  4. Einwirkzeit: Lassen Sie die Sodalösung mehrere Stunden oder idealerweise über Nacht einwirken. Die Dauer hängt vom Ausmaß und der Art des Moosbefalls ab.
  5. Moos entfernen: Nach der Einwirkzeit können Sie das abgestorbene Moos mit einer Bürste, einem Schrubber oder einem Hochdruckreiniger entfernen. Bei hartnäckigem Moos kann eine Wiederholung der Behandlung oder eine stärkere Sodalösung notwendig sein.
  6. Nachbehandlung: Spülen Sie die behandelte Fläche gründlich mit Wasser ab. So entfernen Sie Sodarückstände und schützen angrenzende Pflanzen.

Lesen Sie auch

Soda im Vergleich zu anderen Hausmitteln

Soda im Vergleich zu anderen Hausmitteln

Das Übergießen mit heißem Wasser tötet Moos ab

Neben Soda gibt es weitere Möglichkeiten, Moos zu bekämpfen:

  • Essig: Essig wirkt durch seine Säure schnell gegen Moos, kann aber empfindliche Oberflächen angreifen und den pH-Wert des Bodens verändern. Schützen Sie angrenzende Pflanzen vor möglichen Schäden.
  • Cola: Die in Cola enthaltene Phosphorsäure kann ebenfalls Moos entfernen. Beachten Sie jedoch, dass der hohe Zuckergehalt Insekten anlocken kann.
  • Heißes Wasser: Heißes Wasser ist eine einfache Methode, die oberflächliches Moos effektiv beseitigt. Bei tiefer verwurzeltem Moos oder großen Flächen ist die Wirkung jedoch begrenzt.

Sicherheitshinweise bei der Verwendung von Soda

Beachten Sie folgende Sicherheitsvorkehrungen:

  • Schutzkleidung tragen: Tragen Sie Handschuhe, um Hautreizungen zu vermeiden. Bei Sprühapplikationen oder starker Belüftung ist eine Schutzbrille empfehlenswert.
  • Pflanzen schützen: Achten Sie darauf, dass die Sodalösung nicht mit benachbarten Pflanzen in Kontakt kommt, da sie diese schädigen kann.
  • Soda-Staub vermeiden: Atmen Sie den Staub, der beim Anmischen der Sodalösung entstehen kann, nicht ein. Sorgen Sie für eine gute Belüftung des Arbeitsbereichs.
  • Sorgfältige Entsorgung: Entsorgen Sie übrig gebliebene Sodalösung nicht in der Umwelt. Leiten Sie sie unter Beachtung lokaler Vorschriften über den Ausguss ab und stellen Sie sicher, dass das Abwassersystem dafür geeignet ist.
Bilder: Ralf Geithe / Shutterstock