Monstera

Monstera auf dem Balkon: Tipps für Pflege und Haltung

Artikel zitieren

Sie ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen: die Monstera. Neben ihren außergewöhnlich großen Blättern, die oft geschlitzt oder gelöchert sind, ist sie besonders robust und pflegeleicht. Ob sie auch für die Haltung auf dem Balkon geeignet ist, erfahren Sie hier,

monstera-balkon
Die Monstera darf im Sommer in den Schatten auf dem Balkon
AUF EINEN BLICK
Ist die Monstera für den Balkon geeignet?
Die Monstera kann in den Sommermonaten auf dem Balkon stehen, solange sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Achten Sie auf ausreichend Feuchtigkeit und bringen Sie die Pflanze bei Temperaturen unter 20 Grad Celsius wieder ins Haus.

Ist die Monstera für die Haltung auf dem Balkon geeignet?

In den Sommermonaten kann die Monstera gerne auf den Balkon. Dort bekommt sie mehr Sonne und Helligkeit, als im Haus. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird. Auch Monstera können Sonnenbrand bekommen.
Im Allgemeinen kann die Monstera vom Frühling bis Herbst auf dem Balkon stehen. Achten Sie dabei aber auf die Temperaturen. Auf jeden Fall müssen Sie Ihre Pflanze vor Frost schützen. Diesen würde sie wahrscheinlich nicht überleben.

Lesen Sie auch

Wie sollte man die Monstera auf der Terrasse gießen?

Auf dem Balkon ist die Monstera der natürlichen Witterung ausgesetzt. So können sich beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse enorme Temperaturen entwickeln, sodass auch Ihre Monstera überhitzen kann oder sehr viel schneller austrocknet. Kontrollieren Sie an heißen Sommertagen bestenfalls jeden Tag, ob der Boden noch ausreichend feucht ist. Auch bei Starkregen könnte sich Staunässe im Topf bilden, den die Pflanze schlecht **verträgt. Überschüssiges Wasser sollte regelmäßig entfernt werden. Verwenden Sie einen Untersetzer um dies zu vermeiden.

Wann soll die Monstera ins Haus und wie muss sie gepflegt werden?

Fallen die Temperaturen im Herbst unter 20 Grad Celsius müssen Sie Ihre Monstera nach drinnen holen. Sie darf auf keinen Fall Frost bekommen. Achten Sie darauf, dass sie keinen Temperaturschock bekommt und stellen Sie sie an einen hellen, vor Zugluft und direkter Sonne geschützten Standort. Zur Überwinterung reichen der Monstera sechzehn bis einundzwanzig Grad Celsius. Im Winter hält die Monstera Ruhe. Sie sollten sie nicht so häufig gießen und nicht mehr düngen, um sie nicht zu stören.

Wie kann man die Monstera auf dem Balkon arrangieren?

Die Monstera ist eine Tropenpflanze. Sie kann ihren Balkon oder ihre Terrasse in einen fantastischen Urban Jungle verwandeln und sorgt für Urlaubsfeeling zu hause.
Auf dem Balkon bekommt die Monstera im Sommer eine Extraportion Helligkeit, dass für Ihre Blattentwicklung sehr zuträglich ist. So können sich die außergewöhnlichen Schlitze und Löcher besonders gut in den großen Blättern bilden. Achten Sie auf eine gute Nährstoffversorgung und ausreichend Wasser. Wächst Ihre Monstera schnell, sollten Sie an eine mobile Rankhilfe denken.

Tipp

Vorsicht bei panaschierten Monsteraarten auf dem Balkon!

Panaschierte Arten wie die Monstera Variegata oder die Monstera Thai Constellation sind durch ihre weiße oder cremefarbenen Zeichnungen auf den Blättern besonders anfällig für direkte Sonneneinstrahlung. Können Sie Ihrer Pflanze auf dem Balkon keinen ganztägig geschützten Standort bieten, sollten Sie sie besser drinnen stehen lassen. Ein Sonnenbrand kann der Monstera irreparablen Schaden zufügen.

Bilder: Albach / Shutterstock