So bringen Sie Ihren Maulbeerbaum in Form

Anders als die meisten heimischen Obstbäume benötigt der Maulbeerbaum keinen besonderen Schnitt um Früchte zu tragen. Aufgrund des relativ schnellen Wachstums mit ca. 40 cm pro Jahr ist ein regelmäßiges Beschneiden des Baumes jedoch anzuraten.

Maulbeerbaum schneiden
Früher Artikel So pflegen Sie Ihren Maulbeerbaum Nächster Artikel Maulbeerbaum: Diese Krankheiten befallen ihn

So beschneiden Sie Ihren Maulbeerbaum richtig

Die ideale Zeit, Ihren Maulbeerbaum zu beschneiden, ist der Frühling, kurz bevor sich die Früchte bilden. Zu Beginn schneiden Sie alle schwächlichen Zweige heraus und Triebe, die überkreuz oder zu dicht wachsen. Haben Sie einen veredelten Maulbeerbaum, dann schneiden Sie alle Wildtriebe aus, die aus der Unterlage wachsen, also unterhalb der Veredelung. Erst dann beginnt der Formschnitt.

Lesen Sie auch

Mit einem Formschnitt passen Sie Ihren Maulbeerbaum an seinen Standort an und begrenzen seinen Wuchs. So eignen sich Maulbeerbäume auch gut als Kübelpflanze. Dafür ist jedoch ein regelmäßiger Schnitt erforderlich. Wird Ihnen diese Arbeit zu mühsam, dann können Sie Ihren Maulbeerbaum auch noch nach Jahren ins Freiland pflanzen.

Generell wächst die Maulbeere eher strauchartig. Eine baumartige Wuchsform erreichen Sie durch den entsprechenden Schnitt in den ersten Jahren. Wählen Sie einen kräftigen Trieb als Leitast. Er sollte von mehreren Seitentrieben umringt sein. Alle anderen Triebe schneiden Sie ab. Im Laufe der Jahre wird sich ein kräftiger Stamm entwickeln.

Die Wuchsform verändern

Bei der strauchartigen Wuchsform ist der Schnitt relativ einfach. Lange Triebe werden bis zu einem nach außen stehenden Auge gekürzt. Außerdem entfernen Sie nach innen wachsende Zweige. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viele Zweige entfernen. Das gilt vor allem für die Rote Maulbeere, die mit ihren bizarr gewundenen Ästen eine faszinierende Ausstrahlung besitzt.

Gute Gründe für einen Formschnitt:

  • Kübelpflanzen benötigen einen regelmäßigen Schnitt, sonst „entwachsen“ sie ihrem Pflanzgefäß
  • Bäume im Vorgarten oder in Hausnähe sollen nicht zu groß oder zu breit werden
  • ein kleiner Garten soll nicht von einem einzelnen Baum dominiert werden

Tipps & Tricks

Maulbeerbäume sind ziemlich robust und vertragen beinahe jeden Schnitt. Da sowohl das alte als auch das junge Holz Früchte trägt, können Sie Ihrem Maulbeerbaum nicht wirklich schaden, wenn Sie doch einmal den falschen Ast erwischen. Nur Mut! Beim nächsten Schnitt klappt es dann besser.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.