Aronia schneiden

Aroniasträucher müssen kaum geschnitten werden

Die Aronia wächst von Natur aus bereits gut verzweigt, zudem neigt sie nicht - wie so viele andere Beerensträucher - zum Wuchern. Daher muss sie eigentlich kaum geschnitten werden. Dennoch kann ein Schnitt zu einer besseren Verzweigung beitragen, außerdem ist ein solcher unerlässlich, sollen die Aronia Sträucher zu einer dichten Hecke zusammen wachsen.

Aronia am besten im Winter beschneiden

Viele blühende Büsche sollten direkt nach der Blüte beschnitten werden. Dies ist jedoch bei der Aronia nicht möglich, schließlich handelt es sich um einen fruchttragenden Strauch. Aus diesem Grund bietet sich als bestmöglicher Zeitpunkt der späte Herbst bzw. frühe Winter an, wenn alle Früchte abgeerntet sind und die Pflanze nicht mehr im Saft steht.

Aufbauschnitt für bessere Verzweigung

Direkt nach dem Setzen der Pflanze sowie in den ersten Standjahren können Sie einen so genannten Aufbauschnitt durchführen. Dabei werden eng stehende Triebe herausgeschnitten, zudem erfolgt die Verkürzung des Grundtriebes. Auf diese Weise wird der Strauch sich stärker verzweigen und mehr Seitentriebe ausbilden. Junge Pflanzen sollten beschnitten werden, damit sie möglichst viele Zweige entwickeln und im Laufe der Zeit schließlich eine schöne Krone entwickeln.

Verjüngungsschnitt bei älteren Aroniasträuchern

Sind Ihre Aroniasträucher dagegen schon etwas in die Jahre gekommen, so empfiehlt sich ein Verjüngungsschnitt. Dieser ist vor allem dann sinnvoll, wenn innerhalb eines sehr breiten Strauches keine Blüten mehr ausgebildet werden. Bei einem Verjüngungsschnitt entfernen Sie die ältesten Haupttriebe und kürzen einzelne Grundtriebe ein. Dieser Schnitt wird Ihre Sträucher zu einem erneuten Wachstum sowie zur einer vermehrten Fruchtbildung anregen.

Wie beschneide ich meinen Aroniastrauch

Wie stark Sie Ihren Strauch beschneiden, bleibt ganz Ihnen überlassen. Die Aroniabeere ist sehr robust und nimmt Ihnen auch radikale Rückschnitte nicht übel. Außerdem neigt die Pflanze glücklicherweise nicht zum Nachbluten. Gehen Sie bei einem Schnitt wie folgt vor:

  • Ziehen Sie Handschuhe und feste Kleidung an.
  • Wählen Sie eine scharfe Rosenschere.
  • Wählen Sie die herauszuschneidenden Triebe aus.
  • Setzen Sie den Schnitt oberhalb einer Knospe an.
  • Der Schnitt wird leicht schräg ausgeführt.
  • Entfernen Sie Triebe, die sich kreuzen oder miteinander verästelt sind.
  • Im Zentrum des Strauchs sollten Sie einen Leittrieb stehen lassen.
  • Den Leittrieb gegebenenfalls lediglich einkürzen.

Ein solcher Schnitt sollte in der Regel lediglich alle zwei bis drei Jahre notwendig sein. In der Zwischenzeit können Sie Ihre Apfelbeere ruhig sich selbst überlassen.

Tipps & Tricks

Schneiden Sie die Pflanzen am besten gleich beim Setzen. Lassen Sie einen mittleren Trieb als Leittrieb etwas länger und kürzen Sie die anderen Triebe entsprechend stärker ein.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum