Margeriten trocknen, so machen Sie es richtig!

Der Sommer ist kurz und Sommerblumen, wie die Margerite, halten sich in der Regel nicht sehr lange. Was liegt da näher, als diese zu trocknen? Wie das geht und was Sie mit den Trockenblumen machen können, lesen Sie hier.

margeriten-trocknen
Margeriten werden am besten kopfüber getrocknet
Auf einen Blick
Wie trocknet man Margeriten?

Margeriten sind relativ gut zum Trocknen geeignet und sehen dabei auch noch dekorativ aus. Die Blumen sollten an einem dunklen, luftigen und trockenen Platz aufgehängt werden, damit sie nicht welken. Haarspray kann ebenfalls verwendet werden, um die Margeriten zu trocknen, allerdings ist dies nicht besonders umweltfreundlich. Getrocknete Margeriten sollten in trockenen Räumen gelagert werden, damit sie nicht welken.

Lesen Sie auch

Eignen sich Margeriten zum Trocknen?

Margeriten sind recht gut zum Trocknen geeignet und durchaus dekorativ, ähnlich wie Lavendel, Veilchen oder Stiefmütterchen. Suchen Sie sich zum Trocknen schöne Blüten ohne Schädlinge aus.
Die Blüten der Wiesenmargeriten sind übrigens essbar, sie werden in der Regel frisch verwendet, können aber auch getrocknet werden.

Wie trockne ich Margeriten richtig?

Traditionell trocknen Sie Margeriten an einem luftigen, dunklen und trockenen Platz. Ideal ist zum Beispiel ein zugiger Dachboden. Binden Sie die Pflanzen zu einem Strauß und hängen Sie diesen über Kopf (also mit den Blüten nach unten) auf. So verhindern Sie, dass die Blüten abknicken.
Im Sommer können Sie Ihre Margeriten auch draußen trocknen. Allerdings sollten die Blumen nicht in der prallen Sonnen hängen, sondern an einem schattigen, luftigen Platz.

Eignet sich Haarspray zum Trocknen von Margeriten?

Gelegentlich wird empfohlen, Pflanzen mit Hilfe von Haarspray zu Trocknen. Das funktioniert tatsächlich, ist aber nicht besonders umweltfreundlich. Damit sich Ihre Margeriten längere Zeit halten, müssen sie von allen Seiten komplett vom Haarspray umschlossen sein. So bekommen die getrockneten Pflanzen auch einen schönen Glanz. Wer den Geruch nicht mag oder die Umwelt schützen möchte, sollte auf diese Methode allerdings lieber verzichten.

Wie trockne ich meine Margeriten besonders schnell?

Haben Sie wenig Geduld, dann trocknen Sie Ihre Margeriten innerhalb weniger Minuten in der Mikrowelle. Mit Hilfe von Keramikfliesen können die Blüten sogar gleich gepresst werden und sind praktisch sofort „fertig“ zum Basteln und Dekorieren.
Wussten Sie eigentlich schon, dass Margeriten in der Sprache der Blumen eine Bedeutung haben? Sie stehen für Natürlichkeit, Zuversicht und unverfälschtes Glück. Vielleicht regt das Ihre Fantasie beim Basteln und Dekorieren an.

Wie lagere ich getrocknete Margeriten richtig?

Getrocknete Blumen halten sich in trockenen Räumen praktisch endlos lange. Hohe Luftfeuchtigkeit vertragen sie nicht gut. Allzu viel Bewegung kann dazu führen, dass Ihre Margeriten einzelne Blütenblätter verlieren.
Möchten Sie einen Strauß eine Weile (vielleicht über die Advents- und Weihnachtszeit) nicht im Wohnbereich haben, dann wickeln Sie den Strauß vorsichtig in trockenes Papier ein. So schützen Sie ihn vor Staub und Feuchtigkeit.

Tipp

Blumensträuße trocknen

Vielleicht haben Sie einen bunten Sommerstrauß, den Sie gerne noch lange Zeit behalten möchten. Ihn zu trocknen wäre durchaus eine Möglichkeit. Bedenken Sie dabei, dass verschiedene Pflanzen durchaus auch unterschiedliche Trockenzeiten haben. Richten Sie sich bei gemischten Sträußen daher immer nach den Blumen mit der längsten Trockenzeit und beginnen Sie damit, bevor die ersten Blüten im Strauß welken.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Gulnazina Javda/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.