Die Margerite hat gelbe Blätter – die häufigsten Ursachen

Normalerweise sind Margeriten robust und pflegeleicht. Doch wenn sie auf einmal gelbe Blätter bekommen, ist das ein deutliches Warnsignal: Etwas stimmt nicht! Welche Ursachen können dahinterstecken?

Margerite wird gelb
Gelbe Blätter bei der Margerite können von zu viel Hitze oder Trockenheit herrühren
Früher Artikel Margerite – Tipps für eine lange Blütezeit Nächster Artikel Margeriten überwintern – alles, was Sie wissen müssen

Gründe für gelbe Blätter

Meistens werden die Blätter von den Spitzen her gelblich. Irgendwann wird aus dem Gelb ein Braun und die Blätter vertrocknen zusehends. Wenn Sie gelbe Blätter an Ihrer Margerite sehen, schneiden Sie diese am besten zurück bzw. ab.

Meistens steckt eine der folgenden Ursachen hinter den gelb verfärbten Blättern:

  • Hitze
  • Trockenheit
  • plötzlicher Standortwechsel (z. B. nach der Überwinterung)
  • falsche Überwinterung
  • Schädlingsbefall (insbesondere Spinnmilben)
  • Wurzelfäule
  • zu dunkler Standort
  • Nährstoffmangel
  • Überdüngung
  • zu geringe Luftfeuchtigkeit (z. B. bei Zimmerkultur)

Tipps

Frisch gekaufte Margeriten bekommen vermehrt gelbe Blätter. Das liegt in der Regel daran, dass sie in einem zu kleinen Topf mit zu wenig Nährstoffen stecken. Hier hilft ein Umtopfen!

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.