Majoran

Majoran trocknen: So bewahren Sie das Aroma optimal

Artikel zitieren

Majoran ist ein beliebtes Küchenkraut, dessen Aroma durch Trocknung konserviert wird. Dieser Artikel stellt verschiedene Methoden zum Trocknen von Majoran vor – von schonenden Verfahren bis hin zu zeitsparenden Optionen.

Majoran trocknen

Majoran ernten: Der richtige Zeitpunkt

Um das optimale Aroma des Majorans zu bewahren, ist der richtige Erntezeitpunkt entscheidend. Majoran sollte idealerweise kurz vor Beginn der Blütezeit geerntet werden, da der Gehalt an ätherischen Ölen dann am höchsten ist. Dies ist in der Regel zwischen Juni und August der Fall.

Lesen Sie auch

Planen Sie die Ernte an einem späten Vormittag, sobald der Morgentau abgetrocknet ist. Dies reduziert die Feuchtigkeit der Pflanzen und verringert das Risiko von Schimmelbildung beim Trocknen. Ernten Sie vorzugsweise an einem regenfreien Tag, um die beste Qualität zu gewährleisten.

Schneiden Sie die Triebe nicht zu dicht über dem Boden ab, sondern lassen Sie etwa eine Handbreit stehen. Auf diese Weise kann die Pflanze weiterwachsen und erneut geerntet werden.

Majoran trocknen: Verschiedene Methoden

Um Majoran zu trocknen, können Sie verschiedene Methoden anwenden, die alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben. Die folgenden Varianten sind besonders bewährt: Lufttrocknung, Trocknung im Backofen, Trocknung im Dörrautomaten und Mikrowellentrocknung.

Lufttrocknung: Schonend und einfach

Lufttrocknung ist die schonendste Methode, um das Aroma des Majorans bestmöglich zu erhalten. Sie benötigt keine spezielle Ausrüstung und eignet sich besonders gut für diejenigen, die eine naturnahe Vorgehensweise bevorzugen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Lufttrocknung:

  1. Majoran ernten: Schneiden Sie die Triebe etwa eine Handbreit über dem Boden ab und entfernen Sie beschädigte oder welke Blätter.
  2. Bündeln: Binden Sie die Triebe locker mit einer Schnur zu kleinen Bündeln.
  3. Ort wählen: Hängen Sie die Bündel kopfüber an einem luftigen, trockenen und dunklen Ort auf. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  4. Trocknen: Lassen Sie den Majoran etwa 3-4 Tage hängen. Die Blätter sollten rascheln und sich leicht zerkrümeln lassen.
  5. Lagern: Streifen Sie die getrockneten Blätter von den Stielen ab und bewahren Sie sie in einem luftdichten Behälter an einem dunklen und kühlen Ort auf.

Trocknen im Backofen: Schnell und effizient

Das Trocknen im Backofen ist eine schnellere Methode, die jedoch etwas Aufmerksamkeit erfordert, um die optimale Temperatur zu halten und Aromaverluste zu vermeiden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Trocknen im Backofen:

  1. Majoran vorbereiten: Entfernen Sie die Blätter von den Stielen und verteilen Sie sie gleichmäßig auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist.
  2. Backofen vorbereiten: Heizen Sie den Backofen auf 30-50 Grad Celsius vor und lassen Sie die Ofentür einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  3. Trocknen: Trocknen Sie den Majoran für ca. 3-4 Stunden. Die Blätter sollten rascheln und leicht zerbröseln.
  4. Lagern: Lagern Sie die getrockneten Blätter wie bei der Lufttrocknung beschrieben.

Trocknen im Dörrautomaten: Gleichmäßig und energiesparend

Ein Dörrautomat bietet eine gleichmäßige Trocknung und spart im Vergleich zum Backofen Energie. Diese Methode ist besonders nützlich, wenn Sie größere Mengen Majoran trocknen möchten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Trocknen im Dörrautomaten:

  1. Majoran vorbereiten: Bereiten Sie den Majoran wie für die Backofentrocknung vor.
  2. Dörrautomaten einstellen: Stellen Sie die Temperatur des Dörrautomaten auf 30-40 Grad Celsius ein.
  3. Trocknen: Lassen Sie den Majoran etwa 3-4 Stunden trocknen. Die Blätter sollten anschließend rascheln und leicht zerkrümeln.
  4. Lagern: Lagern Sie die getrockneten Blätter wie oben beschrieben.

Trocknen in der Mikrowelle: Schnell, aber mit Kompromissen

Die Mikrowellentrocknung ist die schnellste Methode, birgt jedoch das Risiko von Aromaverlusten. Sie ist daher nur zu empfehlen, wenn es besonders schnell gehen muss.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Trocknen in der Mikrowelle:

  1. Majoran vorbereiten: Legen Sie die Majoranzweige zwischen zwei Lagen Küchenpapier.
  2. Mikrowelle einstellen: Stellen Sie die Mikrowelle auf die niedrigste Stufe ein.
  3. Trocknen: Trocknen Sie den Majoran in Intervallen von 30 Sekunden, bis die Blätter rascheln und sich leicht zerbröseln lassen. Öffnen Sie die Tür zwischen den Intervallen, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen.
  4. Lagern: Bewahren Sie den getrockneten Majoran wie oben beschrieben auf.

Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, die sorgfältige Ernte und richtige Lagerung des getrockneten Majorans sind entscheidend, um das bestmögliche Aroma zu erhalten und lange Freude an Ihren Kräutern zu haben.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster: