Majoran einfrieren

Majoran einfrieren nur als Notlösung zu empfehlen

Majoran wird in der Regel nicht frisch verwendet, sondern im Essen mitgekocht. Wie alle Kräuter, die auch erhitzt sehr aromatisch sind, sollten Sie Majoran lieber trocknen als einfrieren. Bei zu großen Erntemengen können Sie das Kraut aber natürlich auch im Gefrierschrank konservieren.

Majoran zum Einfrieren vorbereiten

Ernten Sie die Majoranstängel am besten am Vormittag ab. Auf Waschen und Kleinschneiden sollten Sie möglichst verzichten. Dadurch geht viel Aroma verloren.

So wird das Kraut eingefroren

Das brauchen Sie zum Einfrieren:

  • Backblech oder Brett
  • Gefrierbeutel
  • Frischen Majoran

Legen Sie die ganzen Stängel nebeneinander auf das Blech oder das Brett.

Stellen Sie den Gefrierschrank so kalt möglich und lassen das Blech beziehungsweise Brett so lange darin stehen, bis die Kräuter durchgefroren sind.

Anschließend legen Sie die Stängel in einen Gefrierbeutel und bewahren sie bis zum Verbrauch im Gefrierschrank auf.

Kräuterwürfel herstellen

Etwas mehr Arbeit haben Sie, wenn Sie Kräuterwürfel aus Majoran herstellen wollen. Diese Methode ist besonders empfehlenswert, wenn Sie den Majoran vorher waschen mussten.

Schneiden Sie die Stängel klein, füllen Sie sie in einen Eiswürfelbehälter und gießen Sie so viel Wasser in die Würfel, dass die Kräuter ganz bedeckt sind. Hüllen Sie den Eiswürfelbehälter in einen Gefrierbeutel und lassen Sie die Kräuter tiefgefrieren.

Anschließend können Sie die Kräuterwürfel aus dem Eiswürfelbehälter entnehmen und im Gefrierbeutel bis zu einem halben Jahr in Gefrierschrank aufbewahren.

Kräutermischungen herstellen

Anders als im Garten verträgt sich Majoran im Gefrierschrank auch mit Thymian und anderen Kräutern. Stellen Sie einfach Ihre eigene Kräutermischung aus verschiedenen Gewürzkräutern zusammen.

Die gefrorenen Kräuter können Sie in gefrorenem Zustand in die Speisen geben und Ihren Gerichten so eine ganz individuelle Note verleihen.

Trocknen ist vorzuziehen

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Majoran zu trocknen, sollten Sie diese Methode zur Konservierung bevorzugen. Das Aroma bleibt besser erhalten und das Kraut lässt sich leichter portionieren.

Tipps & Tricks

Majoran ist eines der aromatischsten Kräuter aus dem eigenen Garten. Sein Geschmack überlagert leicht alle anderen Gewürze. Verwenden Sie Majoran deshalb in der Küche sparsam und säen Sie nur wenig Kraut im Garten an.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5