Maiglöckchen gießen
Maiglöckchen sollten feucht gehalten werden

Maiglöckchen brauchen kaum Pflege

Bei der Pflege von Maiglöckchen können Sie nicht viel falsch machen. Die duftenden Frühlingsblüher sind sehr robust und stellen wenig Ansprüche an den Gärtner. Was Sie beim Pflegen von Maiglöckchen dennoch beachten sollten.

Früher Artikel Maiglöckchen pflanzen – Das müssen Sie beachten! Nächster Artikel Wie lange dauert die Blütezeit von Maiglöckchen?

Lassen sich Maiglöckchen auch im Topf oder Kübel pflegen?

Maiglöckchen können Sie problemlos im Topf oder Kübel halten. Das hat sogar Vorteile, weil sich die Pflanze dann nicht über Ausläufer im ganzen Garten verteilen kann.

Müssen Maiglöckchen gegossen werden?

Nach dem Anpflanzen sollten Sie häufiger gießen. Die Erde darf niemals ganz austrocknen. Später ist Gießen allenfalls in sehr trockenen Sommern notwendig. Achten Sie darauf, dass niemals Staunässe entsteht.

Wie werden Maiglöckchen gedüngt?

Pflanzen Sie Maiglöckchen in nahrhafte Erde, die mit Kompost angereichert ist. Dann müssen Sie die Blumen nur alle zwei Jahre mit neuem Kompost versorgen.

Wann und wie werden Maiglöckchen geschnitten?

Das Schneiden von Maiglöckchen ist nicht unbedingt erforderlich. Falls Sie eine unkontrollierte Ausbreitung durch Selbstaussaat verhindern möchten, schneiden Sie die verblühten Blüten ab, bevor sich die roten Beeren entwickeln.

Die Blätter dürfen nicht geschnitten werden. Sie ziehen sich im Herbst von allein ein. Im Sommer sammeln sie notwendige Nährstoffe für die kommende Gartensaison.

Tragen Sie beim Schneiden oder Pflücken von Maiglöckchen besser Handschuhe. Schon bei Hautkontakt kann die giftige Pflanze Hautreizungen hervorrufen.

Welche Krankheiten und Schädlinge treten auf?

Maiglöckchen sind sehr robust und werden selten von Krankheiten oder Schädlingen heimgesucht. Gelegentlich machen den Pflanzen

  • Grauschimmel
  • Lilienhähnchen
  • Wurzelspinner

zu schaffen. Tritt Grauschimmel auf, sollte eine sofortige Behandlung beginnen, da der Schimmel die Pflanze vernichten kann. Gegen Lilienhähnchen hilft das Abspritzen der Pflanze mit Pflanzensud. Die Raupen des Wurzelspinners sollten Sie von Hand absammeln.

Brauchen Maiglöckchen einen Winterschutz?

Maiglöckchen sind absolut winterhart und kommen ohne Winterschutz aus. Um die Bodenfeuchtigkeit zu halten, können Sie im Herbst etwas Laub über die Standorte schütten.

Ziehen Sie Maiglöckchen im Topf, müssen Sie die Pflanzen frostfrei überwintern.

Tipps

Bevor Sie Maiglöckchen in den Garten pflanzen, überlegen Sie sich den Standort gut. Die Frühlingsblumen neigen dazu, sich stark auszubreiten. Haben sie sich einmal im Garten eingelebt, lassen sie sich kaum wieder entfernen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2