Bei der Magnolie Teile der Wurzeln entfernen

Es gibt verschiedene Gründe, warum man die Wurzeln einer Magnolie zum Teil oder ganz entfernen will oder muss. Oft wird dies erforderlich, wenn der Baum einen neuen Standort erhalten soll, zu viel Platz beansprucht oder eingegangen ist.

magnolie-wurzel-entfernen
Die Magnolie ist ein Flachwurzler

Kann man Teile der Wurzeln einer Magnolie entfernen?

Wenn es notwendig ist, können Sie Teile der Wurzeln einer Magnolie entfernen. Gerade beim Umpflanzen des Baums passiert es leicht, dass man ungewollt Wurzeln beschädigt. In diesem Fall sollten Sie die angerissenen Wurzelteile abschneiden, denn mit kaputten Wurzeln kann die Magnolie nichts anfangen.

Lesen Sie auch

Vielleicht nimmt das Wurzelwerk der Magnolie für Ihren Geschmack zu viel Raum im Boden ein, sodass Sie Teile der Wurzeln entfernen möchten. Bedenken Sie aber, dass dies dem Baum schaden und sein Wachstum behindern und verlangsamen kann.

Wie entferne ich die Wurzeln einer Magnolie richtig?

Wollen oder müssen Sie die Wurzeln einer Magnolie in Teilen oder komplett entfernen, so gilt es diese zunächst großflächig auszugraben. Denn die Magnolie ist ein sogenannter Flachwurzler. Das heißt, dass sie ihre Wurzeln tellerförmig und relativ flach unter der Erdoberfläche ausbreitet.

Gehen Sie beim Ausgraben sehr behutsam vor. Da die Magnolie nicht über einen festen, robusten Wurzelballen verfügt, kann das Wurzelwerk bei unvorsichtigem Agieren leicht auseinanderfallen. Schneiden Sie Teile der freigelegten Wurzeln ab oder entfernen sie ganz, je nach konkretem Vorhaben.

Warum bei einer älteren Magnolie Teile der Wurzeln entfernen?

Wenn Sie eine ältere Magnolie umpflanzen möchten, gilt das Kappen der Wurzeln ein Jahr vor dem eigentlichen Umzug als schonendere Methode. An den gekappten Wurzelenden bildet der Baum im Laufe des Jahres neue Feinwurzeln zur Wasseraufnahme aus.

Übrigens: Indem Sie im Bereich der gekappten Wurzeln einen Graben ausheben und diesen mit reifem Kompost füllen, fördern Sie die Ausbildung neuer Feinwurzeln. Zudem versorgt die lockere Humuserde den Baum mit wertvollen Nährstoffen.

Tipp

So funktioniert das Kappen der Wurzeln bei einer älteren Magnolie

1. Frühjahr: Im Umkreis von etwa 50 cm um den Stamm herum alle Wurzeln mit einem Spaten durchstechen und einen Graben ausheben. Letzteren mit reifem Kompost füllen und gründlich wässern.

2. Sommer: Wurzelbereich mit Rindenmulch abdecken.

3. Winter: Für guten Winterschutz sorgen.

4. Darauffolgendes Frühjahr: Magnolie ausgraben und umpflanzen.

Wichtig: Halten Sie den Boden bis zum Umpflanzen konstant feucht.

Text: Natascha Mussger
Artikelbild: Fo_De/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.