Deshalb sollten Sie Rindenmulch unter dem Liguster ausbringen

Liguster ist an sich sehr pflegeleicht. Wenn Sie Rindenmulch unter der Pflanze ausbringen, verspricht das jedoch viele Vorteile. Hier erfahren Sie, warum sich die Mulchschicht so positiv auf Liguster auswirkt.

liguster-rindenmulch
Rindenmulch ist eine gute Option für den Liguster

Welche Vorteile bietet Rindenmulch für Liguster?

Wenn Sie unter dem Liguster Rindenmulch ausbringen, können Sie Trockenheit vermeiden und eine langfristige Nährstoffversorgung garantieren. Das Mulchen deckt zum einen den Boden ab, so dass die Sonne nicht direkt auf diesen einstrahlt. Zudem speichert Rindenmulch Feuchtigkeit und Nährstoffe und gibt diese langsam an den Untergrund ab. So vermeiden Sie, dass der Liguster zu manchen Zeiten überdüngt wird und in späteren Monaten vergebens nach Nährstoffen sucht. Sie erleichtern sich also mit Hilfe von Rindenmulch das richtige Düngen.

Lesen Sie auch

Wie wirkt Rindenmulch unter dem Liguster optisch?

Mit Rindenmulch können Sie sehr gut Unkraut verdrängen und für einen ordentlichen Eindruck unter ihrer Hecke sorgen. Insofern spricht auch optisch viel für das Mulchen des Untergrunds unter einer Ligusterhecke. Anders als Grasverschnitt oder grüne Gartennabfälle wirkt Rindenmulch optisch besonders ansprechend. Die dunkle Farbe des Materials hebt sich kontrastreich vom schönen Grün der Ligusterblätter ab.

Wie beeinflusst Rindenmulch den pH-Wert unter dem Liguster?

Rindenmulch wirkt tendenziell auf einen sauren pH-Wert hin. Von einem solchen pH-Wert spricht man dann, wenn der pH-Wert unter einen Wert von 6,5 sinkt. Ein saurer pH-Wert, wie er beispielsweise auch in humusreichen Waldböden vorkommt, ist für Pflanzen wie Liguster aber durchaus vorteilhaft. So erzielen Sie mit Hilfe von Rindenmulch einen weiteren Pluspunkt bei der Pflege Ihres Ligusters.

Ist Rindenmulch unter dem Liguster umweltfreundlich?

Anders als bei manchen Düngemittel müssen Sie beim umweltfreundlichen Rindenmulch keine Überdüngung befürchten. Das Material zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass es Nährstoffe speichert und Stück für Stück freigibt. Außerdem baut sich Rindenmulch über die Zeit komplett ab. Nach der Zersetzung durch Mikroorganismen entstehen neue Nährstoffe für den Boden. Ähnlich wie beim Düngen mit Hornspan haben Sie hier einen organischen Dünger, der ökologisch absolut umweltverträglich ist. Noch dazu ist er perfekt auf die Bedürfnisse des Ligusters abgestimmt.

Tipp

Deshalb sollten Sie jungen Liguster vor dem Mulchen düngen!

Wenn Mikroorganismen Rindenmulch zersetzen, wird in diesem Prozess Stickstoff verbraucht. Einem frisch gepflanzten, jungen Liguster kann dieser Stickstoff dann fehlen. In der Folge kann das Wachstum stoppen. Um das zu vermeiden, sollten Sie die Pflanze vor dem Mulchen mit dem passenden Dünger versorgen. Oder Sie setzen Rindenkompost zum Mulchen ein. Dieses Material ist bereits stärker zersetzt.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Carmen Hauser/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.