liguster-dichter-bekommen
Ein regelmäßiger Rückschnitt sorgt für eine dichte Hecke

Tipps, wie Sie den Liguster dichter bekommen

Mancher Gartenbesitzer wundert sich, dass die neu gepflanzte Ligusterhecke zwar schön nach oben wächst, unten aber immer mehr verkahlt. Um eine blickdichte Hecke aus Liguster zu bekommen, müssen Sie die Sträucher regelmäßig schneiden. Mit diesen Tipps bekommen Sie Ihren Liguster dichter.

Wie bekommen Sie den Liguster dichter?

Der Grund, dass der Liguster vor allem unten immer kahler wird, liegt einmal darin begründet, dass der Strauch unten zu wenig Licht bekommt.

Zum anderen braucht der Liguster einen regelmäßigen Schnitt, gerade zu Anfang. Nur dann treibt er viele neue Äste aus, die den Liguster dichter machen.

Liguster ist keine immergrüne Pflanze. Die meisten Arten verlieren ihre Blätter im Herbst und Winter und treiben im Frühjahr wieder aus. Einige Sorten wie Liguster atrovirens behalten das Laub auch im Winter noch lange Zeit und werfen die alten Blätter erst im Laufe des Frühjahrs ab.

Schneiden, schneiden und nochmal schneiden

  • Nach dem Pflanzen um 2/3 kürzen
  • anfangs 3x jährlich schneiden
  • später 2x jährlich
  • konisch und nicht gerade schneiden

Damit Sie den Liguster dichter bekommen, müssen Sie häufig zur Gartenschere greifen. Das beginnt bereits nach der Neuanpflanzung. Kürzen Sie die Triebe um circa zweidrittel der Länge. Das mag zwar zunächst wehtun, ist aber notwendig, damit der Liguster später blickdicht wird.

In den ersten Jahren müssen Sie Liguster mindestens dreimal zurückschneiden, und zwar im Frühjahr, August und noch einmal im Herbst.

Später reicht ein zweimaliger Schnitt aus, wenn Sie den Liguster dabei gleichzeitig etwas auslichten.

Liguster konisch in Form schneiden

Damit der Liguster auch unten blickdicht wird, sollten Sie ihn besser nicht in quadratischer Form, sondern konisch zuschneiden. Dadurch gelingt das Tageslicht auch in die unteren Regionen des Strauches, sodass dort mehr Blätter wachsen und neue Zweige austreiben.

Nach dem Schneiden gießen

Wenn Sie den Liguster geschnitten haben, gönnen Sie ihm eine ordentliche Portion Wasser. Das braucht er, um mehr Kraft für den Neuaustrieb zu haben.

Tipps

Den Schnitt, der beim Zurückschneiden des Ligusters anfällt, sollten Sie nicht entsorgen. Zerkleinern Sie ihn etwas und lassen ihn einfach unter dem Liguster liegen. Das ergibt einen ausgezeichneten Gründünger.

Artikelbild: Aerostato/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Der Tod als Werbung

    In der heutigen Werbung fiel mir ein Bild auf : Eine Verkäuferin hält einen sehr großen Fisch in den Armen - dieser ist offensichtlich erstickt , wie sein geöffnetes Maul verrät Ich bin kein Öko - Heini und verstehe , daß Tiere für unsere Ernährung sterben müssen . Aber darf man einen toten Körper als Werbung benutzen . Die Verkäuferin kann nichts dafür . Warum hält der Chef nicht sein totes Kind in die Luft und sagt : " Wieder ein Problem weniger " ?

  2. Zwiebeln oder Samen

    Hallo zusammen :D wenn ihr neue Blumen Pflanzt verwendet ihr lieber Zwiebeln oder ist der Samen genauso gut ? Mir ist klar das es sich wahrscheinlich nach der Pflanze an sich richtet da man ja nicht von allen Blumen Samen bekommt, der Grund meiner Frage ist einfach oftmals weiß ich bei Samen nicht ob das schon die Blume oder doch nur Unkraut ist wenn etwas anfängt zu sprießen :(

  3. Stecklinge Forsythie

    Hallo zusammen, bilden nur Jährlinge Wurzeln oder klappt das Wurzelnschlagen auch bei schon verholzten Trieben? Danke

  4. Verluste durch Utra-Sommer 2018

    Guten Tag zusammen, puh, ich bin so fertig von den letzen Tagen, so ein RESET im Garten geht in die Knochen! Wir stellen unseren Garten ja um, weg vom Wasserschlucker Rasen. Das macht Arbeit, ich bin auf das Ergebnis ja gespannt! Nun endlich zeigt sich ja auch das erste Grün. Zeit mal durch den Garten zu gehen, um zu sehen, in welcher Pflanze denn nach dem Hitzesommer und den ebenso trockenen Wintermonaten noch Lebensmut steckt. Zum Glück haben es die meisten ja doch geschafft, mit einem vernünftigen Rückschnitt dürfte der Start ins Sommerhalbjahr also gut klappen. Aber bei ein paar []

  5. erster Schnitt Feigenbaum

    Hallo Gartenfreunde Ich habe seit letztem Sommer einen Feigenbaum in einem Topf (wobei man noch nicht wirklich von "Baum" sprechen kann:) ). Überwintert hat er im kühlen Treppenhaus und er gedeiht weiterhin prächtig. Nun stellen sich mir die Fragen, 'ob', 'wann' und 'wie' ich den das erste mal schneiden muss? Ich hab mal ein Bild mitgeschickt. Sollte ich den so belassen und er mach später selber Seitentriebe und ein Schnitt ist erst in ein paar Jahren notwendig? Oder muss ich den jetzt "köpfen"? Ich habe im Netz viel über das Schneiden von Feigenbäumen gefunden. Jedoch nicht, wann und wie diese []

  6. Moos kontra magere Blumenwiese als Bienenweide

    Hallo Leute, ihr schreibt, dass Moos auf schattigen und mageren Böden gut gedeiht. Diese Magerkeit brauche ich aber gerade für die Wildblumen, die auch magere Böden bevorzugen. Habe extra Rasenziegel abgetragen und Sand eingestreut. Und nun ist alles bedeckt mit Moos. Was soll ich tun? Ich muss dazu sagen, dass in den ersten 2 Jahren die Bienenweide wunderbar bunt vielfältig geblüht hat. Und jetzt nur noch Moos!