Lavendel verjüngen – Wie vorgehen?

Dank seinem kompakten, üppigen Wachstum sowie die zahlreichen, intensiv duftenden Blüten ist der Lavendel eine Zierde für viele Gärten und Balkone. Damit die Pflanze jedoch auch nach vielen Jahren noch hübsch aussieht und kräftig blüht, muss er regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Lavendel verjüngen

Lavendel verholzt mit dem Alter

Lavendelbüsche müssen jedes Jahr kräftig zurückgeschnitten werden, damit sie ihren kompakten Wuchs behalten und weiterhin frische Triebe und Blüten entwickeln. Lassen Sie die Pflanzen dagegen ungeschnitten wachsen, verholzen die unteren – älteren – Äste und der Lavendel verkahlt. Zudem fallen die Büsche buchstäblich auseinander und verlieren ihre schöne, buschige Form. Bereits verholzte Äste bilden von sich aus keine neuen Triebe und damit auch keine neuen Blüten mehr, auch treiben sie nach einem Rückschnitt nicht wie gewohnt aus.

Lesen Sie auch

Lavendel richtig verjüngen

Das Verholzen und damit Verkahlen der Lavendelbüsche können Sie nur verhindern, indem Sie die Pflanzen regelmäßig zurückschneiden. Das ist vor allem auch deshalb wichtig, weil alter, wenig gepflegter Lavendel nur sehr schwer zu verjüngen ist. Da es sich um einen Halbstrauch (und nicht, wie von manchen vermutet, um eine Staude) handelt, führt ein radikaler Schnitt lediglich dazu, dass die Pflanze mit großer Wahrscheinlichkeit eingeht. Daher sollten Sie niemals in verholzte Teile schneiden, denn der Strauch treibt daraus nicht mehr aus. Sie können lediglich noch weiche Äste kappen und hoffen, dass der Lavendel danach wieder kräftig austreibt.

Lavendel schneiden

Gehen Sie beim Schneiden des verholzten Lavendels wie folgt vor:

  • Kappen Sie mit einem scharfen und sauberen Werkzeug alle weichen Triebe um etwa zwei Drittel.
  • Schneiden Sie keinesfalls ins alte Holz.
  • Ausnahme: Sie müssen kranke oder tote Äste entfernen.
  • Außerdem können Sie auch einzelne Äste entfernen, um dem Busch eine regelmäßige Form zu geben.

Der beste Zeitpunkt für einen solchen Formschnitt ist das zeitige Frühjahr, noch bevor die ersten neuen Triebe sich entwickeln. Einen zweiten Schnitt können Sie im Sommer durchführen, sobald der Lavendel verblüht ist. Dann schneiden Sie den Busch etwa um ein Drittel zurück. Dieser Schnitt sollte jedoch nicht später als Anfang / Mitte August durchgeführt werden, da der Pflanze sonst die Kraft für den Winter fehlt.

Tipps & Tricks

Beim Frühjahrsschnitt sollten Sie darauf achten, dass einige Zentimeter der Triebe samt Blättern aus dem letzten Jahr stehen bleiben. Damit erleichtern Sie Ihrem Lavendel das Durchtreiben in der neuen Vegetationsperiode.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.