Lavendel

Lavendel trocknen: So bewahren Sie Aroma und Inhaltsstoffe

Artikel zitieren

Lavendel zu trocknen erhält sein betörendes Aroma und ermöglicht vielseitige Verwendungsmöglichkeiten. Dieser Artikel erklärt die Trocknung Schritt für Schritt und stellt verschiedene Methoden vor.

Lavendel trocknen

Lavendel trocknen: Schritt für Schritt Anleitung

Zum Trocknen des Lavendels sollten die folgenden Schritte beachtet werden:

Lesen Sie auch

1. Richtiger Erntezeitpunkt

Der ideale Zeitpunkt für die Lavendelernte ist kurz vor dem vollständigen Aufblühen der Blüten, wenn diese das stärkste Aroma haben. Die Ernte sollte an trockenen Tagen, am späten Vormittag oder Mittag, erfolgen, wenn der Morgentau verdunstet ist.

2. Lavendel schneiden

Schneiden Sie die Lavendelstängel etwa 10 cm unterhalb der Blüten mit einer Gartenschere oder einem scharfen Messer ab. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen vollständig trocken sind, um Schimmelbildung zu vermeiden.

3. Lavendel bündeln

Bildung Sie kleine Bündel aus 8-10 Lavendelstängeln und binden Sie diese mit einem Faden, Draht oder Gummiband zusammen. Gummibänder sind besonders praktisch, da sie sich an die schrumpfenden Stängel anpassen.

4. Lavendel trocknen

Hängen Sie die Lavendelbündel kopfüber an einem trockenen, schattigen und gut belüfteten Ort auf. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, da diese die ätherischen Öle zerstören und den Duft mindern kann.

5. Trocknungszeit

Die Trocknungszeit beträgt in der Regel ein bis zwei Wochen. Der Lavendel ist vollständig getrocknet, wenn sich die Blüten leicht zwischen den Fingern zerbröseln lassen.

Lavendel trocknen: Methoden im Überblick

Es gibt verschiedene Methoden, um Lavendel zu trocknen, neben der klassischen Methode des Aufhängens.

1. Trocknen an der Luft

Die einfachste und schonendste Methode, Lavendel zu trocknen, ist das Aufhängen an der Luft. Hierfür eignen sich besonders gut Leinen, Wäscheständer oder mehrstufige Trockengestelle.

2. Trocknen im Backofen

Das Trocknen im Backofen ist schneller, birgt jedoch die Gefahr, die ätherischen Öle und den Duft des Lavendels zu zerstören. Achten Sie darauf:

  • Den Backofen auf die niedrigste Stufe einstellen, idealerweise unter 40 Grad Celsius.
  • Die Ofentür einen Spalt offen lassen, damit Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Den Lavendel regelmäßig wenden, um eine gleichmäßige Trocknung zu gewährleisten.

3. Trocknen in der Mikrowelle

Das Trocknen in der Mikrowelle ist die schnellste Methode, aber auch die riskanteste, da der Lavendel leicht verbrennen kann. Beachten Sie dabei:

  • Die Mikrowelle auf die niedrigste Stufe einstellen.
  • Den Lavendel in kurzen Intervallen von jeweils 30 Sekunden trocknen und zwischendurch überprüfen.
  • Den Lavendel auf Küchenpapier legen, um die Feuchtigkeit aufzunehmen und Verbrennungen zu vermeiden.

Lavendel nach dem Trocknen verwenden

Getrockneter Lavendel bietet vielfältige Verwendungsmöglichkeiten:

1. Duftsäckchen

Füllen Sie kleine Stoffsäckchen mit getrockneten Lavendelblüten und legen Sie diese in Schränke, Schubladen oder ins Bett. Der Duft wirkt beruhigend und hält Motten fern.

2. Dekoration

Getrocknete Lavendelsträuße eignen sich hervorragend als duftende Dekoration für die Wohnung. Sie können in Vasen, Kränzen oder Gestecken platziert werden.

3. Lavendeltee

Übergießen Sie getrocknete Lavendelblüten mit heißem Wasser und lassen den Tee einige Minuten ziehen. Lavendeltee hat eine beruhigende Wirkung und kann bei Schlafstörungen helfen.

4. Lavendelbad

Geben Sie getrocknete Lavendelblüten in ein kleines Stoffsäckchen oder einen Teefilter und hängen Sie diesen unter den Wasserhahn, während die Badewanne gefüllt wird. Ein Lavendelbad wirkt entspannend und wohltuend.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster: