Lavendel

Niedriger Lavendel: Die besten Sorten für Beet & Topf

Artikel zitieren

Echter Lavendel, mit seiner beruhigenden Farbe und dem betörenden Duft, ist eine beliebte Wahl für Gärten. Neben den hochwachsenden Sorten gibt es auch viele niedrig wachsende Lavendelvarianten, die sich hervorragend für Beeteinfassungen, Töpfe und als bodendeckende Pflanzen eignen.

Lavendel niedrige Sorten

‚Dwarf Blue‘: Ein Klassiker unter den niedrigen Lavendelsorten

Der Echte Lavendel ‚Dwarf Blue‘ ist bekannt für seinen kompakten Wuchs und die kräftig blauen Blüten. Mit einer Höhe von 30 bis 40 cm eignet er sich hervorragend für Beeteinfassungen und kleinere Gärten. Die dichten, buschigen Pflanzen verströmen einen intensiven Lavendelduft und bilden im Sommer eine wahre Blütenpracht. Abgerundet wird das Erscheinungsbild durch das immergrüne, grau-silbrige Laub.

Lesen Sie auch

‚Dwarf Blue‘ ist vielseitig einsetzbar:

  • Beeteinfassung: Schafft einen harmonischen Übergang zwischen Beet und Rasen oder Weg.
  • Steingarten: Setzt Akzente in Kombination mit anderen trockenheitsliebenden Pflanzen.
  • Kräuterbeet: Bereichert das Beet mit seiner Farbe und seinem Duft.
  • Topfpflanze: Verwandelt Balkon und Terrasse in eine duftende Oase.
  • Insektenweide: Lockt Bienen und Schmetterlinge an und fördert die Artenvielfalt.

Ein sonniger Standort mit durchlässigem, eher trockenem Boden bietet ‚Dwarf Blue‘ optimale Bedingungen. Die Pflanze ist robust und pflegeleicht. Ein Rückschnitt im Frühjahr fördert einen kompakten Wuchs und hält die Pflanze gesund.

Pflegetipps:

  • Schneiden Sie im Frühjahr frostgeschädigte Triebe bis ins gesunde Holz zurück.
  • Vermeiden Sie Staunässe.
  • Ein leichter Formschnitt nach der Blüte hält die Pflanze in Form und kann eine zweite Blüte anregen.

Mit ‚Dwarf Blue‘ holen Sie sich den Zauber der Provence in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon.

Weitere niedrige Sorten des Echten Lavendels

Die Auswahl an niedrigen Lavendelsorten ist vielfältig. Hier finden Sie einige beliebte Vertreter:

  • ‚Munstead‘: Mitternachtsblaue Blüten und intensiver Duft. Ideal für Beeteinfassungen.
  • ‚Hidcote Blue‘: Dunkelblau-violette Blüten und starker Duft. Eignet sich für niedrige Hecken.
  • ‚Peter Pan‘: Dunkelviolette Blüten und kompakter Wuchs. Perfekt für kleine Gärten und niedrige Hecken.
  • ‚Nana Alba‘: Weiße Blüten und buschiger Wuchs. Ideal für Töpfe und Balkonkästen.
  • ‚Little Lottie‘: Zartrosa Blüten und filigraner Wuchs. Eine charmante Bereicherung für Garten und Balkon.
  • ‚Rosea‘: Pastellrosa Blüten und romantische Ausstrahlung. Eine alte Sorte aus den 1930er Jahren.
  • ‚Miss Katherine‘: Kräftig rosa Blüten. Ein Blickfang unter den Echten Lavendeln.

Niedrige Lavendelsorten mit besonderen Blütenfarben

Sie suchen nach Lavendelsorten, die sich durch ihre Blütenfarbe auszeichnen? Dann werden Sie hier fündig:

  • ‚Folgate‘: Saphirblaue Blüten und sehr frühe Blütezeit. Perfekt für Beeteinfassungen und niedrige Hecken.
  • ‚Blue Ice‘: Eisblaue Blüten. Eine optische Abwechslung zu den klassischen Lavendelfarben.
  • ‚Blue Mountain White‘: Weiße Blüten und etwas größerer Wuchs als ‚Nana Alba‘.
  • ‚Hidcote Pink‘: Zartrosa Blüten. Regelmäßiger Schnitt hält die Pflanze kompakt.
  • ‚Imperial Gem‘: Dunkelviolett-blaue Blüten und kräftiger Wuchs. Blüht spät im Jahr.
  • ‚Melissa Lilac‘: Hellviolette Blüten und breite Blätter. Empfindlich gegen Staunässe.
  • ‚Siesta‘: Etwas größerer Wuchs als ‚Peter Pan‘. Eignet sich gut als Einfassung.

Lavandin: Niedrige Sorten mit intensivem Duft

Lavandin ist eine Kreuzung aus Echtem Lavendel und Breitblättrigem Lavendel. Er zeichnet sich durch seinen intensiven Duft und die langen Blütenstände aus. Lavandin ist weniger winterhart als Echter Lavendel, eignet sich aber hervorragend für die Kübelkultur.

Hier sind einige niedrige Lavandinsorten:

  • ‚Grappenhall‘: Hellviolette Blüten und intensiver Duft. Eignet sich als Sichtschutz in Gefäßen.
  • ‚Arabian Nights‘: Dunkelviolette Blüten. Verleiht Garten und Balkon eine exotische Note.
  • ‚Edelweiß‘: Weiße Blüten. Ein leuchtender Blickfang in jedem Ambiente.

Schopflavendel: Niedrige Sorten mit mediterranem Flair

Schopflavendel begeistert mit seinen charakteristischen Blüten, die von schopfartigen Hochblättern gekrönt werden. Er ist bedingt winterhart und daher ideal für die Kübelkultur. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis August.

Entdecken Sie die Vielfalt des Schopflavendels:

  • ‚Anouk‘: Dunkelviolette Blüten und mediterranes Flair.
  • ‚Regal Splendour‘: Dunkellilafarbene Blüten und attraktiver Wuchs.
  • ‚Kew Red‘: Rosarote Blüten. Eine faszinierende Variante des Schopflavendels.