Die beste Pflanzzeit für Krokusse

Krokusse sind vollkommen winterhart. Die im Frühjahr blühenden Arten dürfen deshalb auch kurz vor dem Winter noch in die Erde. Herbstkrokusse hingegen werden im Spätsommer gepflanzt. Was Sie über die beste Pflanzzeit wissen müssen.

Wann Krokus pflanzen?
Krokusse, die im Frühjahr blühen, werden im Herbst gepflanzt

Die beste Pflanzzeit für frühlingsblühende Krokusse

Frühlingsblühende Krokusse können Sie bis zum Winteranfang setzen, solange der Boden nicht gefroren ist.

Die schönsten Blüten entfalten sich, wenn Sie die Krokuszwiebeln im Oktober oder November pflanzen.

Wann werden Herbstkrokusse gepflanzt?

Herbstkrokusse wachsen sehr schnell. Es reicht aus, wenn Sie die Knollen Ende August in humose, durchlässige Gartenerde setzen.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Krokusse im Haus pflegen möchten, müssen Sie zuvor für eine längere Kältephase sorgen. Setzen Sie die Krokuszwiebeln ab November ins Pflanzgefäß und stellen Sie es an einen kühlen, dunklen Ort. Nach circa zehn Wochen haben sich Wurzeln gebildet und die Krokusse dürfen ins Zimmer umziehen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.