Kletterrosen Arten
Die Kletterrose "Climbing Iceberg" betört mit ihrem reinen Weiß

Die schönsten Kletterrosensorten für Ihren Garten

Kaum eine andere Zierpflanzenart ist so sorten- und variantenreich vertreten wie die Rose. Die verschiedenen Arten und Sorten der "Königin der Blumen" werden dabei nicht nur nach Farbe und Blührhythmus voneinander unterschieden, sondern auch nach ihrer Wuchsform. Ideal zur Begrünung von Hauswänden, Lauben, Pergolen und Zäunen sind dabei die so genannten Kletterrosen, von denen es sowohl einmal- als auch öfterblühende Sorten in zahlreichen Farben gibt.

Nächster Artikel Edle Kletterrosen richtig pflanzen

Einmalblühende Kletterrosen

Diese Rosensorten werden auch als Ramblerrosen bezeichnet. Sie werden in der Regel deutlich höher und auch breiter als öfterblühende Sorten und benötigen deshalb wesentlich mehr Platz. Rambler brauchen in der Regel keine Wuchshilfen, da sie mit Hilfe ihrer sehr langen, sehr biegsamen Triebe an fast jeder Rankhilfe emporwachsen. Ramblerrosen bilden keine zweite Blüte aus, sondern zeigen ihre Blütenpracht – je nach Sorte im Frühjahr oder Sommer – nur einmal pro Vegetationsperiode. Einmalblühende Sorten blühen in der Regel nur an mehrjährigem Holz, weshalb ein Rückschnitt nur sehr vorsichtig anzusetzen ist.

Die schönsten einmalblühenden Kletterrosensorten

Bezeichnung Blütenfarbe Duft Laub Wuchshöhe Besonderheit
Bobby James weiß ja groß, graugrün bis 600 Zentimeter sehr wuchsfreudig
Wedding Day weiß ja eher klein, glänzend-hellgrün bis 800 Zentimeter winterhart, sehr robust
Albertine rosa ja klein, glänzend bis 400 Zentimeter benötigt Winterschutz
Paul Noel rosa ja dunkelgrün-glänzend bis 350 Zentimeter bevorzugt lichten Schatten

Öfterblühende Kletterrosen

Öfterblühende Kletterrosen dagegen zeigen im Herbst einen zweiten, etwas schwächer ausfallenden Blütenflor. Diese Sorten wachsen nicht ganz so hoch wie die einmalblühenden, weshalb sie besser an kleineren Rankhilfen wie beispielsweise Pergolen, Rosenbögen, Spalieren oder Zäunen aufgehoben sind. Für die Begrünung von Hauswänden eignen sie sich dagegen nicht.

Die schönsten öfterblühenden Kletterrosensorten

Bezeichnung Blütenfarbe Duft Laub Wuchshöhe Besonderheit
Guirlande d’Ámour weiß ja dunkelgrün bis 300 cm sehr frosthart
Compassion apricot ja dunkelgrün-glänzend bis 250 cm benötigt Winterschutz
Bienvenue rosa ja mittelgrün bis 250 cm stark gefüllte Blüten

Moderne Kletterrosensorten

Hierbei handelt es sich in erster Linie um spontane Mutationen aus so genannten Teehybriden, die eine enorme Wuchskraft zeigen. Diese Rosensorten fallen oft durch besonders große Blüten auf (die in der Regel gestützt werden müssen, damit sie nicht abknicken) und sind, vor allem im Vergleich zu den Historischen Kletterrosen, besonders robust und blühfreudig. Moderne Kletterrosen eignen sich sowohl für die Begrünung von Hauswänden als auch für Spaliere, Rosenbögen und Pergolen.

Die schönsten modernen Kletterrosensorten

Bezeichnung Blütenfarbe Duft Laub Wuchshöhe Besonderheit
Climbing Iceberg weiß nein hellgrün bis 400 cm extrem winterhart
Naheglut rot ja dunkelgrün-glänzend bis 300 cm sehr gute Schnittblume
Sorbet rosa ja mittelgrün-glänzend bis 400 cm langsames Wachstum
Penny Lane hellrosa ja dunkelgrün-glänzend bis 300 cm ungewöhnliche Blütenfarbe

Tipps

Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich für eine mit dem ADR-Siegel ausgezeichnete Kletterrosensorte entscheiden. Diese sind besonders robust und wenig krankheitsanfällig.

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum