Wie schnell wachsen Kletterrosen?

Wie schnell Kletterrosen wachsen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesem Beitrag erhalten Sie wertvolle Tipps, was Sie bei Kauf und Pflege beachten müssen, damit Ihre Pflanzen möglichst schnell lange und üppige Triebe ausbildet.

wie-schnell-wachsen-kletterrosen
Mit der richtigen Pflege können Kletterrosen bis zu 2,50m hoch werden

Wie schnell wachsen Kletterrosen?

Schnell wachsende Sorten können bereits im ersten Jahr zwei Meter lange Triebe ausbilden. Andere Sorten wachsen dagegen sehr langsam und erreichen bis zum ersten Winter kaum eine Höhe von einem Meter. Wir schnell Ihre Kletterrosen wachsen, hängt nicht nur von der Sorte, sondern auch von Standort und Pflege ab.

Lesen Sie auch

Welche Sorten von Kletterrosen wachsen am schnellsten?

Am schnellsten wachsen die sogenannten Ramblerrosen, eine besonders stark kletternde Wildrosenart. Rambler sind genetisch nicht auf große Blüten und eine lange Blütezeit verändert und können ihre Energie entsprechend in ein schnelleres Wachstum stecken. Am Anfang wachsen ausschließlich grüne Triebe, die schnell an Länge gewinnen. Im Gegensatz zur klassischen Kletterrose blüht die Ramblerrose nur einmal im Jahr.

Wie hoch können Kletterrosen werden?

Kletterrosen, die auf eine lange und intensive Blütezeit optimiert sind, erreichen nach ungefähr drei Jahren eine maximale Höhe von 2 bis 2,5 Metern. Da Rosen während der Blüte nicht wachsen, hat die Ramblerrose hier einen Vorteil: Da sie nur im Juni blüht, hat sie deutlich mehr Zeit zu wachsen. Ihre Triebe werden schnell über sechs Meter lang.

An welchem Standort wachsen Kletterrosen am schnellsten?

Kletterrosen wachsen am besten in Lehmboden an einem sonnigen und warmen Standort. Je sandiger der Boden ist, desto geringer sind der Nährstoffgehalt und das Wasserspeichervermögen. Damit die Kletterrose nicht mit anderen Pflanzen um Wasser und Licht konkurriert, sollte beim Anpflanzen ein Standort mit mindestens einem halben Meter Abstand zu anderen Pflanzen gewählt werden. Bodendecker und andere Pflanzen sollten Sie erst nach ein paar Jahren ergänzen. Pflanzen Sie die Kletterrose in einen Kübel, sollten Sie darin keine weiteren Pflanzen einbringen.
Pflanzen Sie die Kletterrosen nicht direkt an einer Hauswand in Südseite, da sich diese zu stark aufheizen kann.

Wie kann ich das Wachstum von Kletterrosen beschleunigen?

Mit der richtigen Pflege Ihrer Kletterrosen können Sie ihr Wachstum anregen, auch wenn es sich um eine öfter blühende Art handelt. Dafür sollten Sie alle Jungtriebe möglichst senkrecht nach oben binden. Zum Anbinden eignen sich Kletterhilfen wie Rankgitter, aber auch Mauern oder Zäunen können als Rankhilfe dienen. Befestigen Sie die Triebe locker und nicht zu dicht aneinander. Eine gute Belüftung schützt vor Rosenkrankheiten. Wenn Sie neue Seitentriebe entfernen, verhindern Sie, dass die Rose blüht, und stattdessen an Länge gewinnt.

Tipp

Viel düngen hilft nicht viel

Direkt nach der Anpflanzung werden Kletterrosen nicht gedüngt. Stattdessen wird empfohlen, Rosen zweimal im Jahr zu düngen, einmal im April und einmal nach der ersten Blüte Ende Juni. Dieses Vorgehen unterstützt die Pflanze in ihrem Wachstum, weitere Düngungen sind nicht notwendig und können ihr unter Umständen sogar schaden.

Text: Mareen Schergut
Artikelbild: Sergey V Kalyakin/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.