Kann ich ein Klettergerüst selber bauen?

Wer Kinder hat und einen Garten, der möchte dort gern Spielmöglichkeiten für den Nachwuchs schaffen. Oft wird erst ein Sandkasten gebaut, dann folgt die Schaukel. Ist dann noch ausreichend Platz, können Sie über ein Klettergerüst nachdenken.

klettergeruest-selber-bauen
Selbstgebaute Klettergerüste sind einzigartig

Ein Klettergerüst können Sie mit etwas handwerklichem Geschick durchaus selber bauen. Allerdings sollten Sie die Arbeiten unbedingt sorgfältig ausführen, denn Schlamperei oder Ungenauigkeit geht schnell auf Kosten der Sicherheit. Eine gewisse körperliche Belastbarkeit ist eine weitere Voraussetzung, immerhin hat das zu verarbeitende Holz ein nicht unerhebliches Gewicht.

Lesen Sie auch

Welches Werkzeug und welche Kenntnisse brauche ich?

Ein Klettergerüst sollte nicht nicht gerade Ihre erste handwerkliche Arbeit sein. Es ist sinnvoll, wenn Sie sich mit dem Umgang von Werkzeug und genauem Messen sowie sorgfältigem Arbeiten auskennen. Ein Akkuschrauber befindet sich fast schon in jedem Werkzeugkasten, ebenso Schmirgelpapier und eine Stichsäge.(74,95€ bei Amazon*) Auch einen Zollstock, einen 90 Grad Metallwinkel und Schraubzwingen haben Sie als versierter Handwerker sicher schon.

Da Sie jedoch viel Holz zu bearbeiten haben und dicke Pfosten zu sägen, empfiehlt sich eventuell die Anschaffung einer Kapp- und Gehrungssäge und/oder eines Bandschleifers. Außerdem benötigen Sie noch einen Vorschlaghammer für das Einschlagen der Bodenhülsen.

Woher bekomme ich Bauanleitung und Material?

Das Internet ist eine wahre Fundgrube für Bauanleitungen jeder Art. Achten sie jedoch darauf, dass die Anleitung von einem kompetenten Handwerker kommt. Heimwerker- und Gartenzeitschriften enthalten gelegentlich auch Bauanleitungen für Spielgeräte, eventuell auch zum Herunterladen auf ihrer Internetseite.

Das Material für Ihr neues Klettergerüst bekommen Sie entweder in einem gut sortierten Baumarkt oder bei einem Holzhändler. Im Baumarkt sind die Pfosten eventuell sogar in der benötigten Länge vorrätig, bei Holzhändler meistens leider nicht.

Fragen Sie eventuell beim Holzhändler, ob die Mitarbeiter Ihnen die Pfosten auf die benötigte Länge zuschneiden. Mit etwas Glück müssen Sie dafür nicht einmal etwas bezahlen. Außerdem sparen Sie die Kosten für eine Kapp- und Gehrungssäge, falls noch keine besitzen.

Muss ich das Klettergerüst einbetonieren?

Ein Klettergerüst muss zwar gut befestigt aber nicht zwangsläufig einbetoniert werden. Je stärker die Beanspruchung und je größer das Klettergerüst ist, desto wichtiger ist eine solide Verankerung. Vor allem dann, wenn auch mehrere Kinder gleichzeitig am Gerüst turnen oder spielen können, empfiehlt sich das Einbetonieren.

Schritt für Schritt zum selbstgebauten Klettergerüst:

  • eigenes Handwerksgeschick realistisch einschätzen
  • entsprechende Bauanleitung aussuchen
  • Material besorgen
  • eventuell benötigtes Werkzeug leihen oder kaufen
  • unbedingt sorgfältig arbeiten und vor allem messen
  • fest verankern!

Tipps

Achten Sie unbedingt auf eine gute Verankerung des Klettergerüsts, damit das Gerüst stabil steht und auch bei größerer Beanspruchung nichts passieren kann.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Rabea Hirschfeld/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.