Kriechender Kirschlorbeer, eine schöne Alternative zu Bodendeckern

Bodendecker-Kirschlorbeer wächst wesentlich mehr in die Breite als in die Höhe und erstickt mit seinem dichten Laub Unkräuter und unerwünschte Pflanzen. Als optisches Gestaltungselement im Garten besticht er durch seine Robustheit und die unkomplizierte Pflege.

Kirschlorbeer Bodendecker

Die Wuchsform

Kriechender Kirschlorbeer wächst flach ausgebreitet und erreicht je nach Art eine Höhe von dreißig bis achtzig Zentimetern. Die länglichen, glänzenden und tiefgrünen Blätter verbleiben ganzjährig am Strauch, sodass die Bodendeckerpflanze auch im Herbst oder Winter sehr dekorativ wirkt. Im Gegensatz zu anderen Kirschlorbeer-Arten bilden die bodendeckenden Sorten nur sehr spärlich Blüten. Erscheinen diese, bezaubern Sie durch ihre kleinen, aufrecht stehenden Trauben, die aromatisch nach Honig duften.

Lesen Sie auch

Für welche Standorte eignet sich der Bodendecker

Kirschlorbeer ist recht anspruchslos und Sie können mit dem Bodendecker nahezu jeden Bereich des Gartens begrünen. Er bevorzugt halbschattige Standorte, gedeiht jedoch bei genügend Bodenfeuchte auch an sonnigen Orten. Selbst Schatten wird von der Lorbeerkirsche toleriert. Selbst nach Norden ausgerichtete Böschungen sind kein Problem für den Bodendecker. Gerne wird der kriechende Kirschlorbeer zur Unterpflanzung von Bäumen und Sträuchern verwendet.

Besonderheiten bei der Pflanzung

Lockern Sie den Boden mit Kies oder Sand dauerhaft auf, damit der Kirschlorbeer optimale Bedingungen vorfindet. Da die Lorbeerkirsche recht schnell wächst, benötigen Sie pro Quadratmeter nur drei bis vier Pflanzen.

Den Bodendecker richtig düngen

Versorgen Sie den kriechenden Kirschlorbeer im Vorfrühling mit einem Dauerdünger und wiederholen Sie die Düngung im Juni oder Juli. Überdüngen Sie den Bodendecker nicht, damit die Lorbeerkirsche nicht zu viele Nährstoffe bekommt und dicht wächst.

Regelmäßig schneiden

Damit die bepflanzte Fläche gepflegt aussieht und die Lorbeerkirsche nicht ausufernd wuchert, müssen die Pflanzen ein- bis zweimal im Jahr in Form geschnitten werden. Verwenden Sie für den Rückschnitt scharfe Schneidewerkzeuge und verzichten Sie auf den Einsatz der elektrischen Heckenschere.(22,00€ bei Amazon*) Diese würde sehr viele Blätter verletzen, was dem Bodendecker ein zerrupftes Aussehen gibt.

Überwinterung der kriechenden Lorbeerkirsche

Die Pflanze ist bedingt winterhart und benötigt nur in rauen Gegenden einen zusätzlichen Winterschutz. Gut geeignet sind Reisigzweige, mit dem Sie den Bodendecker flächig bedecken.

Tipps & Tricks

Kriechender Kirschlorbeer eignet sich auch sehr gut zur Dauerbegrünung von Trögen und Balkonkästen.(106,25€ bei Amazon*) Lassen Sie zwischen den einzelnen Pflanzen etwas Platz, so können Sie die grüne Fläche mit Frühlings- und Sommerblühern auflockern.

SKb

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.