Eigene Kirschen zu jeder Jahreszeit: Kirschen einlegen

Wenn Sie nicht Ihre gesamte Kirschenernte frisch verwenden können, ist das Einlegen eine einfache Möglichkeit der Konservierung: Mit verschiedenen Aromaten in Zuckerwasser eingekocht oder in Alkohol eingelegt halten die Kirschen mindestens ein Jahr lang und schmecken besonders köstlich.

kirschen-einlegen
Egal ob als Rumkirschen oder als Marmelade - eingelegte Kirschen sind lecker

Beschwipste Kirschen: ein Rezept für Rumkirschen

Zu Waffeln, einem winterlichen Dessert oder im Eisbecher schmecken in Rum eingelegte Kirschen fein und aromatisch. Sie haben die Wahl, ob Sie die Kirschen mit oder ohne Stein einlegen möchten. Mit Kern bleiben sie besser in Form, ohne Kern lassen sie sich später leicht verarbeiten. Wenn Sie entsteinte Kirschen eingelegt haben, können Sie den Rumansatz später zu Kirschlikör weiterverarbeiten.

  1. Bereiten Sie Einmachgläser vor, indem Sie sie heiß ausspülen oder im Backofen sterilisieren.
  2. Waschen Sie die Kirschen gründlich, trocknen Sie sie vorsichtig ab und sortieren Sie angeschlagene Exemplare aus.
  3. Kürzen Sie entweder die Stiele ein oder entfernen Sie sie und die Kerne.
  4. Füllen Sie die Kirschen abwechselnd mit 250 g Zucker pro kg bis daumenbreit unter dem Rand in die Gläser. Wenn Sie möchten, können Sie Gewürze wie Zimt, Anis oder Vanille mit einschichten.
  5. Füllen Sie die Gläser mit einem guten hochprozentigen Rum auf und verschließen Sie sie. Die Kirschen müssen vollständig vom Alkohol bedeckt sein, damit sie konserviert werden.
  6. Lassen Sie die Kirschen mindestens vier Wochen lang durchziehen und brauchen Sie sie innerhalb eines Jahres auf.

Süß und saftig: ein Rezept für eingekochte Kirschen

Süß- und Sauerkirschen sind in Zuckerwasser eingekocht lange haltbar und vielseitig verwendbar. Ob im Kuchen, Kompott oder als Leckerei zwischendurch, ohne Alkohol eingelegte Kirschen machen immer eine gute Figur. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, die Kirschen entweder entsteint oder mit Kern einzulegen.

  1. Stellen Sie sterile Gläser bereit. Sie können sowohl solche mit Schraubdeckel als auch klassische Einmachgläser verwenden.
  2. Sortieren Sie angeschlagene Kirschen aus und waschen Sie alle übrigen.
  3. Kürzen Sie die Stiele um die Hälfte oder entfernen Sie sie zusammen mit den Kernen.
  4. Füllen Sie die Kirschen bis daumenbreit unter dem Rand in die vorbereiteten Gläser.
  5. Kochen Sie pro kg Kirschen 1 l Wasser auf und lösen Sie darin 400 g Zucker auf. Geben Sie nach Geschmack Gewürze wie Kardamom, Zimt oder Nelken dazu.
  6. Lassen Sie den Zuckersud abkühlen und füllen Sie damit anschließend die Gläser auf.
  7. Kochen Sie die gut verschlossenen Gläser eine halbe Stunde lang bei 80 °C ein. Das können Sie entweder in heißem Wasser im Kochtopf tun oder in der mit Wasser befüllten Fettpfanne im Backofen.
  8. Verbrauchen Sie die Kirschen innerhalb eines Jahres.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Chamille White/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.