Welche Erde eignet sich am besten für Kamelien?

Die pflegeintensive Kamelie bevorzugt einen frischen, leicht sauren Boden. Den optimalen pH-Wert erhalten Sie, wenn Sie kalkarme Komposterde zu gleichen Teilen mit Torf und Lauberde mischen. Als einfache Alternative empfiehlt es sich, fertige Rhododendronerde zu kaufen.

kamelie-einpflanzen-erde
Die Kamelie mag leicht sauren Boden

Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen?

Sie können Kamelien im Frühjahr oder Herbst pflanzen. Möchten Sie aber, dass sie schon in der nächsten Saison blüht, dann wählen Sie besser das Frühjahr. Am besten verträgt die Kamelie das Umpflanzen oder Auspflanzenkurz nach der Blütezeit.

Das Wichtigste in Kürze:

  • beste Erde: leicht sauer, durchlässig, leicht feucht, z. B. Rhododendronerde
  • beste Zeit: nach der Blüte
  • Frühjahr: Blüte eventuell schon im nächsten Winter
  • Herbst: vermutlich keine oder eingeschränkte Blüte im Pflanzjahr

Tipps

Rhododendronerde eignet sich sehr gut für Kamelien, denn die beiden Pflanzen haben ähnliche Ansprüche an den Boden.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.