Kakibäume sind schnittverträglich

Der Kakibaum kann bis zu 10 Meter hoch werden. Da er hierzulande wegen seiner Frostempfindlichkeit häufig in Kübeln gehalten wird, sollte er allein der besseren Handhabung wegen regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Kakibaum schneiden
Früher Artikel Sortenvielfalt bei den Kakibäumen Nächster Artikel Wann ist Kaki reif?

Der Kakibaum (bot. Diospyros kaki) ist ein laubabwerfendes, blühendes Gehölz mit lanzettförmigen Blättern und runden, apfelähnlichen Früchten, die sich auch ohne Bestäubung aus den Blüten bilden. Der Kakibaum stammt aus Asien und wird dort schon seit über 2000 Jahre kultiviert. Er ist robust, pflegeleicht und nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Da Diospyros kaki nicht winterhart ist, überlebt der Baum in den Regionen Deutschlands, die nicht zu den Weinbaugebieten zählen, häufig nur, wenn er nach dem Abwerfen des Laubes frostfrei und dunkel überwintert wird.

Geeignete Schnittmaßnahmen

Der Kakibaum ist in seinem Wuchs dem heimischen Apfelbaum ähnlich und kann bis zu 10 Meter hoch werden. Bei Kübelhaltung ist es deshalb zweckmäßig, seinen Wuchs einzuschränken. Hierzu kann in den ersten 2-3 Standjahren vor allem Erziehungsschnitt verwendet werden, bei dem Haupt- und Seitentriebe gekürzt und in die gewünschte Richtung geleitet werden. Hinsichtlich der Form kann der Kakibaum je nach Sorte als

  • Hochstamm,
  • Halbstamm,
  • Strauch oder
  • am Spalier

erzogen werden. Bei Bedarf können auch andere Schnittmaßnahmen, wie Fruchtholzschnitt und Verjüngungsschnitt durchgeführt werden. Zum Auslichten der Krone bei den älteren Bäumen werden die beschädigten, trockenen und störenden Zweige entfernt.

Schnittzeitpunkt

Die Kakipflanzen vertragen sowohl den Herbst- als auch den Frühjahrsschnitt gut. Am Ende des Winters bzw. im zeitigen Frühjahr wird der Schnitt vor dem Blattaustrieb durchgeführt. Im Herbst werden die Kakipflanzen geschnitten, bevor sie an ihren Überwinterungsort verbracht werden. Ausreichend ist das Auslichten der Krone und Entfernen zu tief hängender Zweige.

Tipps & Tricks

Alle durchzuführenden Schnittmaßnahmen sollten vorzugsweise bei frostfreiem Wetter erfolgen.

na

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.