Kaki

Kakis länger genießen: Richtig lagern und nachreifen

Artikel zitieren

Kakis sind eine köstliche Herbstfrucht, die je nach Sorte besondere Anforderungen an die Lagerung stellen. Dieser Artikel erklärt, wie Sie sowohl reife als auch unreife Kakis sowie Sharonfrüchte optimal lagern, um ihren vollen Geschmack zu genießen.

Kaki Lagerung

Lagerung von reifen Kakis

Reife Kakis zeichnen sich durch ihr weiches, fast geleeartiges Fruchtfleisch aus und sollten baldmöglich verzehrt werden.

Lesen Sie auch

Lagerung im Kühlschrank

  • Temperatur: Reife Kakis sollten bei 0 bis 2°C im Kühlschrank gelagert werden.
  • Luftfeuchtigkeit: Eine hohe Luftfeuchtigkeit hilft, das Austrocknen der Früchte zu verhindern.
  • Lagerdauer: Sie sind etwa zwei bis drei Tage haltbar.

Lagerung bei Zimmertemperatur

  • Temperatur: Auch bei Zimmertemperatur können Sie reife Kakis aufbewahren.
  • Luftfeuchtigkeit: Normale Wohnraumfeuchte reicht aus.
  • Lagerdauer: Hier sind sie etwa ein bis zwei Tage haltbar.

Lagerung von unreifen Kakis

Unreife Kakis sind fest und enthalten bittere Tannine, die beim Nachreifen abgebaut werden.

Nachreifen bei Zimmertemperatur

Unreife Kakis lagern am besten bei Zimmertemperatur.

  • Temperatur: Ideal sind etwa 20 bis 22°C.
  • Luftfeuchtigkeit: Normale Innenraumluftfeuchtigkeit ist ausreichend.
  • Lagerdauer: Das Nachreifen dauert in der Regel einige Tage bis zu einer Woche.
  • Verpackung: Sie können die Früchte einfach in einer Obstschale nachreifen lassen.

Nachreifen mit Ethylen

Ethylen beschleunigt den Reifeprozess.

  • Ethylenquelle: Legen Sie Kakis zusammen mit Äpfeln oder Bananen in eine Papiertüte.
  • Lagerung: Verschließen Sie die Tüte, um die Ethylenkonzentration zu erhöhen.
  • Reifezeit: Die Reifezeit verkürzt sich dadurch auf ein bis zwei Tage.

Lagerung von Sharonfrüchten und Persimonen

Sharonfrüchte und Persimonen sind variantenarme Kakis mit weniger Tanninen. Sie sind süß, egal ob reif oder unreif.

Lagerung im Kühlschrank

  • Temperatur: Sie lagern optimal bei 0 bis 2°C.
  • Lagerdauer: Sie sind mehrere Wochen haltbar.

Lagerung bei Zimmertemperatur

  • Temperatur: Auch Raumtemperatur ist geeignet.
  • Lagerdauer: Hier halten sie sich etwa ein bis zwei Wochen.

Lagerung von gefrorenen Kakis

Kakis können geschält und eingefroren werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern.

Einfrieren

  • Vorbereitung: Schälen und in Stücke schneiden.
  • Verpackung: Erst vorfrieren, dann in Gefrierbeutel oder -dosen umfüllen.
  • Lagerdauer: Gefrorene Kakis sind bis zu 12 Monate haltbar.

Auftauen

  • Auftauen: Im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen.
  • Verwendung: Hervorragend geeignet für Smoothies, Soßen oder zum Backen.

Indem Sie diese Tipps beachten, können Sie die Haltbarkeit und den Geschmack Ihrer Kakis optimal bewahren.