Kaki Lagerung

Kühle Lagerung für Kakifrüchte

Die unreif geernteten Kakifrüchte können mehrere Monate gelagert werden. Am kühlen und dunklen Ort reifen die Kakis beständig nach, verlieren dabei die Gerbstoffe, die sie herb schmecken lassen, und gewinnen an Geschmack.

Kakis, die zu den klimakterischen Früchten zählen, werden in den Herkunftsländern meist unreif geerntet. In diesem Zustand können die festen Früchte problemlos gelagert und über weite Entfernungen transportiert werden. Bevor sie in den Handel kommen, werden sie künstlich nachgereift. Diese Vorgehensweise ermöglicht es uns, in den Wintermonaten frische, vitaminreiche Kakifrüchte zu genießen.

Sharon, Persimone und Kaki unterschiedlich lagerfähig

In den Obstläden werden folgende Bezeichnungen – unabhängig von der Herkunft und Botanik – als Synonyme verwendet:

  • Kaki,
  • Sharon,
  • Persimone oder Persimmon.

Es handelt sich jedoch um verschiedene Züchtungen, die sich gerade im Bezug auf ihre Lagerfähigkeit unterscheiden. Während die großen, weichen Kakifrüchte nur sehr eingeschränkt lagerfähig und zum baldigen Verzehr bestimmt sind, können die kleineren Sharon- und Persimmonfrüchte im Kühlschrank mehrere Wochen gelagert werden.

Kakis am besten kühl lagern

Je nach Reifegrad der gekauften Früchte können Sie diese wenige Tage bis mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Lagerung bei Zimmertemperatur wird nicht empfohlen, da die Früchte austrocknen können. Im asiatischen Raum werden die Kakis zwar gern im getrockneten Zustand verwendet, jedoch schmecken die exotischen Früchte mit ihrer knackigen Schale und saftigem Fruchtfleisch im frischen Zustand besonders lecker.

Die zum baldigen Verzehr bestimmten Früchte können einige Zeit zusammen mit Äpfeln aufbewahrt werden, die bekanntermaßen durch den hohen Ethylenausstoß das Nachreifen beschleunigen. Sollte eine Kakifrucht dennoch herb und pelzig schmecken, hilft ein kurzes Frosten im Tiefkühlfach, um den Tanningehalt zu reduzieren. Allerdings verändert die Kältewirkung auch die Konsistenz der Früchte zum Nachteil. Sie werden sehr weich und schmecken leicht wässrig.

Tipps & Tricks

Kakis aus eigenerErnte belässt man am besten so lange wie möglich am Baum. Bei kühlen Außentemperaturen reifen diese immer noch weiter, wenn der Baum längst sein Laub abgeworfen hat.

Text: Olivia Sommer

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 8