Kaki reif

Wann ist Kaki reif?

Die reifen Kakifrüchte sind je nach Sorte in mehr oder weniger kräftigem Orange gefärbt, weich und süß. Im unreifen Zustand können sie bittere Gerbstoffe enthalten, die jedoch durch den Nachreifeprozess verloren gehen.

Früher Artikel Kakibäume sind schnittverträglich

Die Kakifrüchte sind etwa so groß wie Äpfel und haben runde, leicht ovale oder abgeflachte Form. In ihrem Aussehen ähneln sie manchmal den großen Fleischtomaten. Die Früchte schmecken süß, enthalten viel Vitamin A und weisen einen hohen Nährwert auf. Die Kakifrüchte sind in den Obstabteilungen der Supermärkte ganzjährig unter verschiedenen Bezeichnungen zu finden:

  • Sharon,
  • Persimone oder
  • Kaki.

Reife und unreife Früchte

Die Früchte unterscheiden sich nicht nur in Form und Farbe, sondern auch nach ihrer Herkunft. Die meisten Kakis kommen aus Asien zu uns. Eine reife Kaki hat geleeartiges, sehr weiches Fruchtfleisch, welches glasig-glänzend durch die Schale schimmert. Eine unreife Kaki ist hart und hat einen hohen Tanningehalt, sodass die Früchte ein pelziges Gefühl im Mund verursachen. Die Gerbstoffe nehmen mit fortschreitendem Reifegrad ab.

Sollten Sie an eine solche Frucht geraten, hilft kurzzeitiges Lagern der Kaki im Tiefkühlfach, um den herben Geschmack loszuwerden. Das Fruchtfleisch wird allerdings durch Frosteinwirkung sehr weich. Die Sharon- und die Persimonfrüchte hingegen sind auch im harten Zustand genießbar, da diese Züchtungen praktisch keine bitteren Gerbstoffe enthalten. Sie lassen sich zudem lange lagern.

Nachreifen und Verzehr

Im kommerziellen Anbau werden die Früchte unreif geerntet. Auf diese Weise können sie lange gelagert und weit transportiert werden. Unmittelbar vor dem Verkauf werden sie mithilfe des Reifegases nachgereift. Dadurch verlieren die Früchte die Gerbstoffe, ohne ihre feste Konsistenz einzubüßen.

Die Schale der Kakifrüchte ist fest, glatt und glänzend. Sie kann bedenkenlos mitgegessen werden, verleiht der sonst sehr weichen Frucht etwas „Biss“. Wer jedoch die feste Konsistenz als störend empfindet, kann die Frucht aufschneiden und auslöffeln, sodass die Schale nicht mitverzehrt wird.

Tipps & Tricks

Die Kaki ist eine Beerenfrucht und wird auch als Kakipflaume, Chinesische Dattelpflaume, Japanische Persimone bezeichnet.

na

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 1
  2. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5