Jasmin besser nicht draußen überwintern

Im Gegensatz zu den Pfeifensträuchern, die auch als Duftjasmin, Bauernjasmin oder Falscher Jasmin bekannt sind, sind die meisten Sorten des Echten Jasmins (Jasminum) nicht winterhart. Diese Zierpflanzen sollten Sie besser im Haus überwintern.

Jasmin im Garten überwintern
Da Jasmin nicht winterhart ist, kann er nicht draußen überwintert werden

Echten Jasmin nicht draußen überwintern

Schon leichte Minustemperaturen machen dem Echten Jasmin zu schaffen. Für die Überwinterung im Garten ist die Zierpflanze zu empfindlich.

Überwintern Sie Echten Jasmin deshalb immer im Haus. Dort braucht er einen kühlen, hellen Standort. Gut geeignet sind:

  • kühle Wintergärten
  • Kellerräume
  • Dachfenster
  • unbeheizte Flure

Bevor Sie den Jasmin ins Haus holen, untersuchen Sie die Pflanze auf Schädlinge. Falls Sie wenig Platz haben, können Sie den Jasmin notfalls ganz leicht zurückschneiden.

Tipps

Der gelb blühende Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) ist die einzige bedingt winterharte Jasminsorte. Auch er sollte aber besser im Topf gezogen und an einer geschützten Stelle auf der Terrasse überwintert werden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.