Hortensien

Hortensien und Apfelessig: Wirksames Hausmittel oder Mythos?

Artikel zitieren

Hortensienblüten verzaubern in vielfältigen Farben, wobei blaue Exemplare besonders beliebt sind. Ob Apfelessig tatsächlich zur Blaufärbung beitragen kann und welche Alternativen es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

hortensien-apfelessig
Apfelessig sollte nur verdünnt angewandt werden

Apfelessig zur Blaufärbung von Hortensien

Die prächtigen Blütenblaue Hortensien sind besonders begehrt, da sie mit ihrer intensiven Farbe im Garten hervorstechen. Es gibt ein Gerücht, dass das Gießen mit Apfelessig zur Blaufärbung der Blüten führt. Wie viel Wahrheit steckt dahinter?

Lesen Sie auch

Einfluss des pH-Wertes auf die Blütenfarbe

Die Farbgebung der Hortensien hängt wesentlich vom pH-Wert des Bodens ab. In saurem Boden (pH-Wert zwischen 4,5 und 5,5) nehmen die Pflanzen Aluminiumionen auf, was die Blüten blau färbt. Ist der Boden alkalisch (pH-Wert über 5,5), fällt die Aufnahme von Aluminium schwerer, und die Blüten erscheinen rosa.

Apfelessig als Bodenversauerer

Apfelessig ist von Natur aus sauer und könnte theoretisch den pH-Wert des Bodens senken, um blaue Blüten zu fördern. Es gibt jedoch effektivere Methoden.

Anwendung von verdünntem Apfelessig

Wenn Sie trotz allem Apfelessig ausprobieren möchten, ist es wichtig, ihn stets verdünnt zu verwenden. Mischen Sie ein bis zwei Esslöffel Apfelessig in drei Liter Wasser und gießen Sie die Hortensien alle drei Monate damit.

Alternative Blaufärbemittel

Es gibt verlässlichere Methoden, um Hortensien blau zu färben:

  • Aluminiumsulfat (Alaun): Wird in Wasser aufgelöst und regelmäßig angewendet. Es fördert effektiv die Blaufärbung.
  • Hortensienblau: Gewerblich erhältliche Dünger, abgestimmt auf die Bedürfnisse von Hortensien, unterstützen die Blaufärbung.
  • Rhododendronerde: Die saure Beschaffenheit von Rhododendronerde eignet sich hervorragend für den Anbau von blauen Hortensien.

Apfelessig als Dünger für Hortensien

Neben der möglichen Blaufärbung kann Apfelessig auch als Dünger verwendet werden. Er enthält wichtiger Nährstoffe, die das Pflanzenwachstum fördern.

Nährstoffgehalt von Apfelessig

Apfelessig bietet essentielle Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor:

  • Kalium: Unterstützt die Wasseraufnahme und Zellregulierung.
  • Kalzium: Fördert die Stabilität der Zellwände.
  • Magnesium: Wichtiger Bestandteil des Chlorophylls, notwendig für die Photosynthese.
  • Phosphor: Fördert die Energieversorgung und Blütenbildung.

Vorsicht vor Überdüngung

Eine Überdüngung kann den Pflanzen schaden. Verwenden Sie daher stark verdünnten Apfelessig in Maßen, idealerweise ein bis zwei Esslöffel auf drei Liter Wasser, und wenden Sie dies höchstens alle drei Monate an.

Alternative Düngemittel

Es gibt viele andere, oft besser geeignete Düngemittel für Hortensien:

  • Organische Dünger: Kompost, Hornspäne oder Kaffeesatz sind natürliche und nährstoffreiche Alternativen.
  • Mineralische Dünger: Speziell auf Hortensien abgestimmt, bieten sie eine ausgewogene Nährstoffversorgung.
Bilder: Sea Wave / stock.adobe.com