So bringen Sie das Hornblatt in Ihren Teich

Das Hornblatt ist eine wurzellose Wasserpflanze, die sich in stehendem oder wenig bewegtem Gewässer wohlfühlt und dort die Wasserqualität verbessert. Die Wassertemperatur spielt dabei keine wichtige Rolle. So eignet sich das Hornblatt gut für Gartenteiche.

Hornblatt pflegen
Hornblatt reinigt das Wasser

Wie pflanzt man ein Pflanze ohne Wurzeln?

Das Hornblatt wird nicht eingepflanzt sondern einfach in den Teich gelegt. Dort sinkt es von allein ein wenig in die Tiefe oder treibt direkt an der Wasseroberfläche. Alle benötigten Nährstoffe nimmt es über wurzelähnliche Fortsätze direkt aus dem Wasser auf und bildet daraus reichlich Sauerstoff. Das ist besonders interessant, wenn Fische im Teich leben.

Das Hornblatt wächst rasant und klärt das Wasser, solange es ausreichend versorgt ist. Hat es seine Arbeit gut getan, sinkt es auf den Boden ab und zersetzt sich dort. Dadurch verschlammt der Teich leicht.

Zwar bleiben immer noch einige Hornblatt-Pflanzen übrig, die erneut das Wasser reinigen, aber die Wirkung lässt mit der Zeit immer weiter nach. Diesen Kreislauf verhindern Sie, indem Sie die Ausbreitung des Hornblatts rechtzeitig begrenzen. Dafür fischen sie bei Bedarf überflüssige Pflanzen ab und beschneiden die im Teich belassenen.

Passt das Hornblatt in jeden Teich?

Ist die Wasserqualität in Ihrem Gartenteich schon gut oder sehr gut, dann brauchen Sie eigentlich gar kein Hornblatt. Im Gegenteil, es könnte Ihrem Teich sogar schaden, zumindest wenn er gleichzeitig nährstoffarm ist. Denn wenn das Hornblatt nicht genügend Nährstoffe bekommt, dann sinkt es auf den Boden ab und zersetzt sich dort. Das führt zu einer zunehmenden Verschlammung des Teiches, ohne dass Sie einen Nutzen vom Hornblatt hätten.

Leidet Ihr Gartenteich unter großen Mengen von Fadenalgen, dann ist es ebenfalls nicht sinnvoll, dort Hornblatt einzubringen. Es würde mit den Fadenalgen verklumpen und dadurch ersticken. Fischen Sie die Fadenalgen so gut wie möglich ab, bevor Sie das Hornblatt in den Teich bringen, dann kann es dort seine Arbeit gut verrichten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • immergrün
  • keine Wurzelbildung
  • frei schwimmend
  • winterhart
  • wasserverbessernd
  • sauerstoffbildend
  • pflegeleicht

Tipps

Pflanzen Sie das Hornblatt nicht in den Teichboden ein, denn es hat keine Wurzeln. Statt dessen nimmt es Nährstoffe über wurzelähnliche Fortsätze direkt aus dem Wasser auf.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.