Hornkraut einpflanzen – so klappt es im Teich und Aquarium

Hornkraut ist eine nützliche Pflanze, sowohl im Teich als auch im Aquarium. Es hält das Wasser sauber und bremst übermäßiges Algenwachstum. Die langen feinen Blättchen finden einige Betrachter zudem ausgesprochen attraktiv. Doch wie bekommt es seinen festen Platz im Wasser?

hornkraut-einpflanzen
Hornkraut sollte leicht verankert werden

Einsatz im Aquarium

Wer ein Aquarium besitzt, kommt sehr wahrscheinlich in die Situation, ein Hornkraut einzupflanzen zu müssen. Mit seinem schnellen Wuchs ist es bestens für die Neubepflanzung geeignet. Hornkraut kann auch im Aquarium eine Höhe von bis zu 1,5 m erreichen. Das sollte schon beim Einpflanzen berücksichtigt werden. Konkret heißt es, dass es im hinteren Bereich des Beckens gut aufgehoben ist.

Lesen Sie auch

Einsatz im Teich

Auch in einem Gartenteich, ob klein oder groß, entfaltet das Hornkraut seine nützlichen Eigenschaften. Aufgrund des hohen Wuchses sollte es in tiefen Stellen des Teiches gepflanzt werden. Pflanzen Sie das Hornkraut gegen Wasserpest, damit die ebenso nützliche Wasserpest sich nicht zu stark vermehrt.

Beschaffung einer Pflanze

Ein Hornkraut, oder auch Hornblatt, kann im Handel erworben oder einem heimischen Gewässer entnommen werden. Es sollte schnellstmöglich eingepflanzt werden, denn es fühlt sich nur im Wasser wohl. Auch abgetrennte Triebe einer bereits bestehenden Pflanze können zur Vermehrung eingepflanzt werden.

Lebensbedingungen checken

Damit das Hornkraut im Wasser gut gedeiht, sollten Sie vor dem Einpflanzen checken, ob auf ihn ideale Lebensbedingungen warten.

  • weiches Wasser
  • mit reichlich Nährstoffen
  • Temperatur über 16 Grad Celsius
  • viel Licht

Wurzeln des Hornkrauts

Das Hornkraut hat keine richtigen Wurzeln. Vielmehr bildet es wurzelähnliche Ausläufer. Das macht das Einpflanzen nicht einfach. Wird es sich selbst überlassen, lebt das Hornblatt als Schwimmpflanze, die sich nah an der Wasseroberfläche bewegt.

Hornkraut einpflanzen

Obwohl das Hornkraut nicht richtig wurzelt, muss es nicht frei im Wasser treiben. Es kann an einem bestimmten Platz festgemacht werden. Pflanzen Sie es aber keinesfalls in Teich- oder Aquarienerde. Die empfindlichen Stängel werden sich bald zersetzen und die komplette Pflanze geht ein.

Es ist möglich, dass das Hornkraut am Boden gehalten wird, indem es beschwert oder angebunden wird. Gehen Sie dabei behutsam vor, denn die Ranken des Hornkrauts sind brüchig.

  • Hornblatt etwas schräg legen
  • mit Steinchen oder Holzstückchen beschweren
  • alternativ Büschel mit Draht zusammenbinden
  • anschließend in den Boden verankern

Im Teich wird das Hornkraut einfach an einer tiefen Stelle ins Wasser versenkt und sich selbst überlassen.

Tipps

Das Hornkraut kann zwar sehr hoch werden, bleibt dabei aber schmal. Pflanzen Sie es daher in Gruppen, damit es besser zur Geltung kommt.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Victoria Tucholka/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.