Holunder sammeln

So sammeln Sie Blüten und Beeren von Holunder

Alle Teile eines Holunders sind giftig. Zugleich sind Blüten und Holunderbeeren sehr gesund. Wie das zusammenpasst? Auf die richtige Sammeltechnik kommt es an. Informieren Sie sich hier, wie eine umsichtige Ernte funktioniert.

Holunderblüten gekonnt sammeln – so machen Sie es richtig

Ab Ende Mai präsentiert Schwarzer Holunder seinen prächtigen Blütenflor. Schon unsere Vorfahren verstanden sich darauf, Holunderblüten zu verarbeiten. Statt noch lange auf die Reifezeit von Holunderbeeren zu warten, verwandelten sie die Blüten in duftenden Tee, köstliches Gelee und aromatischen Sirup. Die traditionelle Kunst ist heute aktueller denn je, solange Sie die Blüten mit Umsicht sammeln. So gehen Sie dabei vor:

  • es herrscht eine trockene, warme Witterung
  • der Morgentau ist soeben erst verdunstet
  • einzig komplette Dolden sammeln mit vollständig geöffneten Blüten
  • statt zu pflücken, besser abschneiden mit einer Rosenschere
  • in einen luftigen Korb legen und nicht in eine Plastiktüte

Die Blüten von Holundersträuchern entlang viel befahrener Straßen sind für den Verzehr ungeeignet. Halten Sie Ausschau nach Gehölzen am Waldrand, weil diese nicht so sehr durch Umweltgifte belastet sind. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, im eigenen Garten einen Holunder stets abseits der Straße zu pflanzen.

Holunderbeeren nur vollreif ernten

Spätestens im September steht die Ernte von Holunderbeeren vor der Türe. Sammeln Sie nur Dolden, die über vollständig durchgefärbte Früchte verfügen. Tragen Sie unbedingt Handschuhe, denn der Saft ist nur sehr schwer von Händen und Kleidung zu entfernen. Mit einem scharfen Messer schneiden Sie die Dolde ab und legen sie in einen mit Folie ausgekleideten Korb. Bevor die Ernte im Haus gewaschen wird, sollten einzelne unreife Holunderbeeren aussortiert werden.

Einzig erhitzte Beeren und Blüten verspeisen

In Holunder verbirgt sich ein Glycosid, das einen unbedachten Verzehr mit schlimmen Bauchschmerzen und Erbrechen bestraft. Holunderbeeren und Holunderblüten dürfen daher erst gegessen werden, wenn sie über 80 Grad Celsius erhitzt wurden.

Tipps & Tricks

Die Blüte des Schwarzen Holunders signalisiert dem Gärtner, dass frühsommerliche Witterungsbedingungen vorherrschen. Solange sie andauert, ist immer noch Zeit für die Pflanzung von schnellwachsenden Sommerblumen. Setzen oder säen Sie jetzt noch Ringelblumen, Malven oder Wicken. Sie werden ausgezeichnet gedeihen, ungeachtet des Kalenderdatums.

GTH

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2