Holunder

Holunder entfernen? Effektive Methoden zur Wurzelbeseitigung

Artikel zitieren

Der Holunderstrauch, bekannt für seine Widerstandsfähigkeit, kann sich im Garten unerwünscht ausbreiten. Dieser Artikel stellt verschiedene Methoden zur effektiven und nachhaltigen Entfernung von Holunder vor, von manuellen Techniken bis hin zu chemischen Optionen als letztes Mittel.

Holunder entfernen

Holunder entfernen: Methoden und ihre Wirksamkeit

Die effektive Entfernung von Holunder erfordert oft eine Kombination aus verschiedenen Herangehensweisen und etwas Geduld. Im Folgenden finden Sie bewährte Methoden, um diesen robusten Strauch nachhaltig aus Ihrem Garten zu entfernen.

Lesen Sie auch

Manuelles Entfernen des Holunders

Junge Holunderpflanzen lassen sich in der Regel leichter entfernen als ältere, tief verwurzelte Exemplare.

  • Herausziehen: Besonders junge Pflanzen, die noch nicht tief im Boden verankert sind, lassen sich bei feuchtem Boden mitsamt der Wurzel einfach mit der Hand herausziehen.
  • Ausgraben: Das gründliche Ausgraben des gesamten Wurzelstocks mit all seinen Verzweigungen ist die nachhaltigste Methode zur Entfernung. Hierfür benötigen Sie einen Spaten und etwas Ausdauer, um auch die kleinsten Wurzelteile zu entfernen und ein erneutes Austreiben zu verhindern. Bei tiefer verwurzelten Sträuchern kann der Einsatz eines Zugseils oder eines Flaschenzugs hilfreich sein.

Mechanische Methoden zur Holunder-Entfernung

Für ältere oder hartnäckigere Exemplare können Sie auf mechanische Hilfsmittel zurückgreifen.

  • Absägen und kontrollieren: Das regelmäßige Absägen des Strauchs knapp über dem Boden in Kombination mit dem konsequenten Entfernen aller neu austreibenden Triebe kann nach mehreren Jahren zum Absterben des Holunders führen. Diese Methode erfordert regelmäßiges Handeln und Geduld.
  • Baumstumpffräse: Mit einer Baumstumpffräse lassen sich der Wurzelstock und die Wurzeln effizient bis zu einer Tiefe von etwa 25 cm zerkleinern. Das entstandene Material kann anschließend direkt in den Boden eingearbeitet werden.

Chemische Methoden zur Holunder-Entfernung

Der Einsatz chemischer Mittel sollte wohlüberlegt sein und nur als letzte Option in Betracht gezogen werden.

  • Glyphosat: Als Totalherbizid tötet Glyphosat alle Pflanzen ab, mit denen es in Kontakt kommt. Die Anwendung erfordert größte Sorgfalt und das Befolgen der Sicherheitsvorschriften, um Schäden an der umgebenden Flora und Fauna zu vermeiden.
  • Natrium- und Magnesiumnitrat-basierte Mittel: Diese chemischen Verbindungen, gemischt mit Petroleum und in den Wurzelstock injiziert, können zum Abtöten des Strauchs führen. Diese Methode birgt Risiken für die Umwelt und die persönliche Sicherheit.

Alternative Methoden zur Bekämpfung von Holunder

Es gibt auch weniger invasive Ansätze, um den Holunder in Schach zu halten.

  • Abdunkelung: Eine dichte Abdeckung der Bodenoberfläche mit schwarzer Teichfolie oder Unkrautvlies entzieht dem Holunder Licht und Wasser. Das vollständige Absterben der Pflanze kann mehrere Jahre dauern.
  • Kupfernägel: Der Einsatz von Kupfernägeln zur Bekämpfung des Holunders beruht auf anekdotischen Berichten. Deren Wirksamkeit sowie mögliche Auswirkungen auf die Umwelt sind wissenschaftlich nicht belegt.