hochbeet-vlies
Das Hochbeet sollte mit Folie ausgekleidet werden

Was ist besser im Hochbeet: Vlies oder Folie?

Wer ein Hochbeet selbst baut, sollte - sofern der Beetkasten aus Holz oder einem anderen feuchtigkeitsempfindlichen Material besteht - dieses vor eindringender Nässe schützen. Auf diese Weise erhöht sich die Lebensdauer des Hochbeetes. Es gibt verschiedene Methoden, ein Hochbeet vor Feuchtigkeit und damit Fäulnis zu bewahren.

Vlies ist wasserdurchlässig

Vor allem aus Holz gebaute Hochbeete brauchen einen guten Nässeschutz, da sie sonst schon nach wenigen Jahren morsch sind und ersetzt werden müssen. Dabei gilt es, das Material vor allem vor der Feuchtigkeit aus dem Boden sowie der aus dem Füllmaterial zu bewahren. Dazu verwendet man üblicherweise Teich- oder Noppenfolie, die wasserundurchlässig ist und somit einen zuverlässigen Schutz bietet. Stattdessen diverse Vliesstoffe, wie sie im Garten verwendet werden, zu verwenden, ist jedoch meist nicht sinnvoll. Vlies ist oft wasserdurchlässig und kann deshalb den erhofften Zweck nicht erfüllen – das gilt vor allem für Unkrautvlies. Eine Ausnahme ist dagegen spezielles Hochbeet-Vlies, welches aus Polypropylen oder PET gefertigt wurde und in der Regel als individuell zuschneidbares Material auf Rollen verkauft wird.

Hochbeet vor Feuchtigkeit schützen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Neben wasserundurchlässigem Vlies oder Folie gibt es weitere Möglichkeiten, das empfindliche Material eines Holz-Hochbeetes vor Feuchtigkeit zu schützen. Sie können etwa ein Hochbeet aus Natur- oder Betonsteinen mauern und dieses von außen mit Holz verkleiden. Ein solches Hochbeet ist besonders stabil und langlebig, allerdings auch recht aufwändig in der Herstellung sowie kostenintensiv.

Hochbeet streichen schützt nicht vor Feuchtigkeit

Als Schutz vor Feuchtigkeit eher wenig geeignet sind dagegen spezielle Farben, Lacke oder Lasuren, mit denen das Holz behandelt wird. Eine derartige Schutzfarbe ist allein nicht ausreichend, weitere Maßnahmen wie etwa ein Vlies oder eine Folie müssten hinzugenommen werden. Außerdem sollten ungiftige Farben gewählt werden, insbesondere wenn das fertige Hochbeet später zum Anbau von Gemüse oder Obst genutzt wird.

Unkrautschutzvlies als Unterlage fürs Hochbeet – sinnvoll?

Ein Vlies kann jedoch nicht nur zur Feuchtigkeitsabwehr verwendet werden – sofern es wasserundurchlässig ist – es kann an schwierigen Standorten in Form eines Unkrautschutzvlieses auch auf den offenen Boden des Hochbeetes positioniert werden und so hartnäckige Wurzelunkräuter am Eindringen hindern. Im Gegensatz zum Nässeschutzvlies muss ein solches Unkrautvlies allerdings wasserdurchlässig sein, damit überschüssiges Regen- und Gießwasser aus dem Hochbeet abfließen kann.

Tipps

Insbesondere für den Balkon oder für die Terrasse sehr gut geeignet sind Pflanztaschen aus Vlies, die sich bequem füllen und bepflanzen und schließlich über den Winter zusammenlegen und einfach verstauen lassen.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: Basti_Pictures/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3