Himbeeren einkochen – So machen Sie Himbeeren lange haltbar

Himbeeren lassen sich nicht lange lagern. Eine gute Möglichkeit, die roten, schwarzen und gelben Früchte haltbar zu machen, ist das Einkochen. Stellen Sie selbst leckeres Kompott oder süße Konfitüren aus Himbeeren her.

Himbeeren einkochen

Himbeeren haltbar machen

Wenn die Himbeerernte zu reichlich ausgefallen ist, stehen Sie vor dem Problem, die Himbeeren möglichst schnell zu verarbeiten. Länger als einen Tag sollten Sie die Früchte nicht lagern.

Die verschiedenen Möglichkeiten, Himbeeren zu verarbeiten

  • Einfrieren
  • In Gläser einkochen
  • Konfitüre oder Gelee zubereiten

Jede Variation hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wenn Sie gern frische Himbeeren zur Dekoration von Torten und Obstkuchen verwenden, ist Einfrieren die beste Lösung.

Genießen Sie im Winter gern heiße Himbeeren auf Eis, kochen Sie Kompott. Als Liebhaber von süßem Brotaufstrich verarbeiten Sie die Himbeeren zu Konfitüre oder Gelee.

Vorbereiten der Himbeeren

Zum Haltbarmachen wählen Sie Himbeeren, die noch nicht überreif sind. Verlesen Sie die Früchte sorgfältig. Schimmelige oder madige Himbeeren werden aussortiert. Waschen sollten Sie die Früchte nicht.

Einkochen von Himbeeren

Bestreuen Sie die vorbereiteten Himbeeren mit Zucker und lassen Sie sie einige Stunden ziehen.

Füllen Sie saubere Einmachgläser oder Gläser mit Schraubverschluss bis maximal Zweidrittel mit Früchten. Gießen Sie Zuckerwasser über die Himbeeren. Auch Wein lässt sich dafür gut verwenden.

Kochen Sie die fest verschlossenen Gläser nach Anleitung Ihres Einkochgeräts oder im Backofen bei einer Temperatur von circa 75 Grad für eine halbe Stunde.

Konfitüre oder Gelee kochen

Säubern Sie die Konfitürengläser und Deckel sorgfältig. Mischen Sie ein Kilogramm Himbeeren mit 500 Gramm Gelierzucker. Für Gelee brauchen Sie circa einen Liter Himbeersaft mit etwas Zitronensäure.

Kochen Sie die Masse für eine Minute auf. Anschließend füllen Sie die Konfitüre noch heiß in die Gläser und verschrauben sie fest. Lassen Sie sie auf dem Kopf stehend abkühlen.

Aufbewahrung

Bewahren Sie die Gläser mit Kompott oder Konfitüre an einem dunklen, trockenen, nicht zu warmen Ort auf.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Konfitüre zubereiten wollen, sollten Sie kernlose Himbeeren im Garten anpflanzen. Himbeersorten mit Kernen verarbeiten Sie besser zu Gelee. Die gekochte Masse wird durch ein Sieb gestrichen, sodass die Kerne ausgelöst werden.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.