Was tun, wenn die Himbeeren zu viele Ableger haben?

Gartenbesitzer kennen das Problem nur zu gut. Die Ableger der Himbeersträucher drohen, den ganzen Garten in Beschlag zu nehmen. Damit auch noch Platz für andere Pflanzen ist, bleibt nur, das wilde Wachstum zu bremsen.

Himbeeren Ableger

Die Ableger der Himbeere

Die Himbeersträucher bilden zahlreiche unterirdische Ausläufer aus. Aus ihnen entstehen die Ableger, die sich oberirdisch zeigen.

Lesen Sie auch

Wenn sie nicht ausgegraben werden, wachsen daraus neue Pflanzen, die wiederum Ableger bilden. Sie sollten den Garten deshalb regelmäßig auf neue Himbeerableger überprüfen und diese rechtzeitig entfernen.

Ableger von Himbeeren lassen sich recht gut zur Vermehrung verwenden. Das bietet sich besonders dann an, wenn die Himbeerpflanzen im Beet schon älter sind.

Ableger zur Vermehrung nutzen

Wenn Sie die Ableger Ihrer Himbeeren zur Vermehrung nutzen möchten, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Ableger mit der Grabegabel lockern
  • Vorsichtig aus der Erde heben
  • Mit der Schere vom Ausläufer abschneiden
  • Genügend Wurzeln am Ableger lassen
  • Am gewünschten Standort einpflanzen
  • Pflanzabstand beachten
  • Gegebenenfalls Gerüst aufstellen

Tipps für die Kompostierung der Ableger

Wenn im Garten einfach kein Platz mehr ist, um neue Himbeeren einzupflanzen, graben Sie die Ableger aus und werfen sie auf den Kompost.

Schneiden Sie die kleinen Pflanzen mehrfach durch oder häckseln Sie sie vor der Kompostierung. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass sich auch im Komposthaufen neue Himbeeren ansiedeln.

Ausbreitung der Himbeeren durch Ableger verhindern

Es gibt zwei Möglichkeiten, die unkontrollierte Ausbreitung von Himbeeren zu verhindern.

Wenn Sie eine Himbeerhecke oder ein Himbeerbeet anlegen, sorgen Sie für eine Wurzelsperre. Die Ausläufer der Himbeere gelangen dann nicht auf den Rasen oder in andere Beete. Als Wurzelsperre können Sie Reste von Teichfolien verwenden. Im Baumarkt finden Sie Wurzelsperren aus Stein oder Kunststoff, die Sie rund um das Beet eingraben können.

Wählen Sie moderne Himbeerzüchtungen. Die neuen Sorten sind meist daraufhin gezüchtet, dass sie sich nicht so stark ausbreiten und weniger Ableger bilden.

Tipps & Tricks

Andere Gartenbesitzer freuen sich vielleicht über Ableger von Ihren Himbeerpflanzen. Fragen Sie doch einmal Nachbarn oder die Hobbygärtner in der Kleingartenkolonie, ob sie an Ihrer Himbeersorte Interesse haben.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.