Hibiskus Schädlinge

Schädlingsbefall am Hibiskus

Häufig wird der Hibiskus, vor allem der Garteneibisch (Roseneibisch), von Schädlingen wie Blattläusen, Spinnmilben oder Weißen Fliegen befallen. Mit einem raschen Handeln kann eine starke Schädigung des Hibiskus und ein Übergreifen auf Nachbarpflanzen vermieden werden.

Blattläuse

Gerade die frischen Triebe am Hibiskus werden häufig Opfer ganzer Blattlauskolonien. Die bis zu 2mm großen, hellgrünen oder schwarzen Läuse setzen sich auf Triebe, Blätter und Blüten und saugen dort den Pflanzensaft ab. Das führt zum Absterben von Trieben, Verkrüppeln der Blätter und Abfallen der ungeöffneten Blüten.

Bekämpfung

  • den Zimmerhibiskus sofort einzeln stellen, um einen Befall benachbarter Pflanzen zu verhindern
  • Blattläuse absammeln oder mit Wasserstrahl abduschen
  • dabei unbedingt die Blattunterseiten mit behandeln, da sich auch hier Blattläuse verstecken
  • den Hibiskus tropfnass einsprühen mit Seifenlauge aus 1 Esslöffel Seife auf 1 Liter Wasser oder
  • mit einem Brennnesselaufguss, hergestellt aus zerhackten Brennnesseln und Wasser, siehe Tipp
  • Marienkäfer ernähren sich von Blattläusen. Deshalb Marienkäfer einsammeln und auf den befallenen Hibiskus setzen.
  • Bekämpfung mit biologischen Mitteln aus dem Gartencenter, z.Bsp. Blattlausfrei von Neudorff oder Produkten mit Neem
  • Einsatz chemischer Mittel, deren Wirkstoff über die Pflanze weitergegeben werden. Der Schutz hält mehrere Wochen an.

Vorbeugen

Beim Chinesischen Hibiskus solltest Du auf ausreichend Luftfeuchtigkeit achten und die Pflanze regelmäßig einsprühen. Den Garten-Eibisch kannst Du mit Kräutern wie Bohnenkraut, Salbei, Thymian und Lavendel unterpflanzen.

Spinnmilben

Zu trockene Raumluft kann zu einem Befall mit Spinnmilben führen. Spinnmilben sind winzige, gelb, orange oder rot gefärbte Spinnentierchen mit 4 Beinpaaren, die sich meist an den Unterseiten der Blätter festsaugen und kleine Gespinste hinterlassen. Betroffene Blätter färben sich gelb und fallen ab.

Bekämpfung

  • Abspülen mit Wasser
  • Abwischen der Blätter mit einer Spülmittellösung
  • die abgeduschte und gewässerte Pflanze für einige Tage mit einer Kunststofftüte umhüllen, die hohe Luftfeuchtigkeit tötet die Spinnmilben ab
  • mit Insektiziden aus dem Fachhandel
  • mit Raubmilben

Vorbeugen

Vorbeugend gegen Spinnmilbenbefall sollte der Zimmer-Hibiskus regelmäßig eingesprüht werden. Die Luftfeuchtigkeit im Raum wird durch regelmäßiges Lüften erhöht.

Weiße Fliegen

Von weißen Fliegen befallene Blätter sterben ab. Den Befall erkennst Du an gelblichen Stellen auf den Blättern. Zur Bekämpfung weißer Fliegen kannst Du Gelbsticker oder -tafeln verwenden, an denen die Fliegen kleben bleiben. Insektizidstäbchen geben ihre Wirkstoffe an die Pflanze ab und bekämpfen so die weißen Fliegen.

Tipps & Tricks

Rezept für Brennnesselaufguss:

  • einen Sud aus zerhackten Brennnesseln und Wasser im Verhältnis 1:9 herstellen
  • etwa 3 Tage im geschlossenen Behälter außerhalb der Wohnung ziehen lassen
  • Filter und den Abguss in eine Sprühflasche umfüllen
Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10