Hibiskus Standort

Der richtige Standort für Garten-, Kübel- und Zimmer-Hibiskus

Farbenfrohe Blüten in üppiger Zahl und sattes Grün - der Hibiskus begeistert als Strauch im Garten, als Kübelpflanze auf der Terrasse und als Topfpflanze im Haus. Ein wichtiger Faktor für eine gesunde Pflanze ist der richtige Standort.

Eines ist allen Hibiskussorten gemein – sie lieben Licht und Sonne. Je nach ihrer Verwendung stellen Sie unterschiedliche Ansprüche an ihren Standort.

Hibiskus im Garten

Für den Garten eignen sich die winterharten Arten Hibiskus syriacus, auch Garteneibisch bzw. Roseneibisch genannt, und der weniger bekannte Hibiskus moscheutus, eine krautige Pflanze. Im Garten gedeiht der Hibiskus besonders gut an einem sonnigen, geschützten Platz.

Der Hibiskus ist sehr wuchsfreudig und kann nach einigen Jahren eine Wuchshöhe von 2- 3m erreichen. Achtest Du schon vor dem Pflanzen auf reichlich Raum zum Ausbreiten, ersparst Du dem Hibiskus ein unnötiges Umpflanzen.

Der Hibiskus als Kübelpflanze

Den Sommer über verbreitet ein Chinesischer Hibiskus im Kübel, bot. Hibiskus rosa sinensis Urlaubsflair auf der Terrasse. An einem sonnigen Platz entwickelt er leuchtende Blüten von Juni bis September. Einmal aufgestellt, sollte der Kübel nicht mehr umgestellt werden, da der Hibiskus sonst seine Blüten abwirft.

Da der Chinesische Hibiskus nicht winterhart ist, muss er ab Oktober ins Haus geholt werden. An einem hellen Platz im gut klimatisierten Wintergarten, in einem kühlen Zimmer oder im Treppenhaus mit Fenster kann er bei Temperaturen von 12 -15 Grad Kraft für die nächste Blühsaison sammeln.

Der richtige Platz im Zimmer

Als Zimmerpflanze wird am häufigsten der Chinesische Hibiskus bzw. Rosen-Eibisch verwendet. Er benötigt einen hellen, sonnigen Standort. Gut aufgehoben ist er auf der Fensterbank, jedoch nicht unbedingt in der prallen Mittagssonne.

Die Nähe zur Heizung verträgt der Rosen-Eibisch gut, wenn für ausreichend Gießwasser und Luftfeuchte gesorgt wird. Hat der Hibiskus seine Blüten angelegt, darf er nicht mehr verrutscht werden, um ein Abwerfen der Blüten zu vermeiden.

Während der Ruhezeit im Winter sollte der Zimmerhibiskus einen kühleren, aber stets hellen Platz erhalten. Das fördert den Neuaustrieb und den Blütenansatz für den nächsten Sommer. Die idealen Raumtemperaturen liegen bei 12 – 15°C.

Standortfehler und ihre Folgen

  • an einem Schattenplatz im Garten kann der Hibiskus seine Blütenpracht nicht entfalten, da er zu wenig Licht und Sonne bekommt
  • ein ungeschützter Platz ist in den ersten Wintern mit starken Frösten kritisch, da junge Pflanzen noch frostempfindlich sind
  • in einem dunklen Winterquartier kann der Chinesische Hibiskus seine Blätter verlieren
  • bei Raumtemperaturen unter 10°C besteht die Gefahr, dass der gesamte Zimmerhibiskus eingeht

Tipps & Tricks

Hat der Hibiskus sein helles, kühles Winterquartier bezogen, benötigt er ausreichend Luftfeuchtigkeit. Durch regelmäßiges Lüften beugst Du gleichzeitig dem Befall mit Spinnmilben vor.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2