Hibiskus Hecke

Die Hibiskushecke als blühender Sichtschutz oder dekoratives Element im Garten

Eine Hibiskushecke ist eine gute Wahl, um im Garten geschützte Plätze für entspannte Momente zu schaffen und sich im Sommer vor neugierigen Blicken abzugrenzen.

Ein Band voller Blüten

Gleich ein ganzes Blütenband entsteht im Garten, wenn mehrere Hibiskussträucher nebeneinander als Hecke angepflanzt werden. Eine Hecke aus Hibiskus ist immer dann die richtige Wahl, wenn ein saisonaler Sichtschutz ausreicht. Mit seinem dichten Laub und zauberhaften Blüten in Rosa, Blau und Weiß schützt der Hibiskus im Sommer vor neugierigen Blicken.

Gerade in kleinen Gärten wird mit einer blühenden Hecke der vorhandene Raum perfekt ausgenutzt. Egal, ob als Grenzbepflanzung, Sichtschutz oder Umrahmung verschiedener Gartenbereiche, eine blühende Hecke aus Hibiskus sorgt für Behaglichkeit und Urlaubsstimmung im Garten. Wenn im Hochsommer viele Blumen schon verblüht sind, kommt der große Auftritt der prächtigen Hibiskusblüten.

Die richtige Sorte

Für eine blühende Hecke wird der winterharte Garteneibisch bzw. Roseneibisch, bot. Hibiscus syriacus, verwendet. Er ist sehr schnittverträglich und erreicht nach einigen Jahren eine Höhe von 1,50 – 2m. Der Garten-Eibisch ist ein Sommerblüher und bietet in den Sommermonaten einen zuverlässigen Sichtschutz.

Von der Pflanze zur kompakten Hecke

Die Pflanzen sind ausgesucht und sollen nun zu einer kompakten Hecke heranwachsen. Die folgenden Tipps bieten Dir eine gute Orientierung zum Pflanzen deiner Hibiskus-Hecke.

Der Pflanzzeitpunkt

Gepflanzt wird die Hibiskus-Hecke im Frühjahr. Dann haben die frischen Triebe vor dem Winter genügend Zeit, sich zu entwickeln.

Standort und Boden

Wie die Solitärpflanze benötigt auch eine ganze Hecke aus Hibiskus einen sonnigen, geschützten Standort. Günstig ist ein durchlässiger und nährstoffreicher Boden. Ein normaler Boden kann mit humusreicher Pflanzerde oder Kompost aufgewertet werden.

Pflanzabstand

Für eine kompakte Hecke benötigst Du zwei Pflanzen pro Meter. Hierbei musst Du Dich jedoch nicht nur mit einer Sorte oder Farbe begnügen. Mit dem Pflanzen verschiedenfarbigen Sorten erhältst Du ein abwechslungsreiches Farbspiel.

Das Einpflanzen

Für eine gerade Hecke markierst Du den Pflanzverlauf mit einer gespannten Schnur. Entweder hebst Du aller 50cm einzelne Pflanzlöcher aus oder Du ziehst gleich einen 50cm tiefen Graben und wässerst die Pflanzstellen gut. Setze die Pflanzen so ein, dass sich alle Wurzeln gut ausbreiten können und der Ballen ganz mit Erde bedeckt ist.

Die locker eingefüllte Erde wird eingeschlämmt, abschließend festgetreten und noch einmal gegossen. Leichter geht das Einpflanzen, wenn Du Dir einen Helfer dazu holst.

Regelmäßiger Schnitt für eine kompakte Hecke

Für eine kompakte Heckenform benötigt die Hibiskushecke einen jährlichen Rückschnitt um ca. ein Drittel ihrer Höhe. Gleichzeitig werden erfrorene und dürre Zweige entfernt und eventuell innen liegende, störende Zweige ausgelichtet. Da der Hibiskus ein Sommerblüher ist, erfolgt der Rückschnitt im Frühjahr vor dem Neuaustrieb.

Beim Schneiden der Hecke solltest Du darauf achten, dass sich die Hecke trapezförmig nach oben hin verjüngt. So kommt auch an die unteren Pflanzenteile genügend Licht und die Hecke kann sich gleichmäßiger entwickeln.

Die richtige Pflege

  • regelmäßig gießen, vor allem in trockenen Perioden
  • eventuell alle zwei Wochen düngen mit Flüssigdünger
  • Rindenmulch, Reisig oder trockenes Laub als Winterschutz auf den
    Boden aufbringen
  • Blattläuse und andere Schädlinge sofort
    absammeln und bekämpfen
  • kranke Blätter sofort entfernen, damit sich die Krankheit nicht über
    die gesamte Hecke ausbreitet

Besonderheiten einer freiwachsenden Hibiskus-Hecke

Eine Hecke muss nicht zwangsläufig gestutzt und schnurgerade verlaufen. Bietet der Garten genügend Platz, kann auch eine freiwachsende Hecke angelegt werden. Bei dieser Form werden die Triebe eingekürzt sowie alte und verdorrte Zweige entfernt. Mehrere Hibiskus-Sträucher nebeneinander bieten ein wahres Farbspektakel. Wird der Hibiskus abwechselnd mit frühblühenden oder immergrünen Sträuchern gepflanzt, ist die Hecke das ganze Jahr über ein magnetischer Anziehungspunkt.

Kein Ärger mit den Nachbarn

Dient die Hibiskus-Hecke als Grenzbepflanzung, muss Einiges beachtet werden, damit sich der Nachbar nicht an der Hecke stört. Dazu zählt u.a. die Einhaltung eines Grenzabstandes. Entsprechend der Wuchshöhe der Hecke muss ein Pflanzabstand zu Nachbars Grundstück eingehalten werden. Auch für die maximale Wuchshöhe einer Hecke gibt es Grenzen.

Welche Abstände und Höhen im Einzelnen gelten, regeln die Nachbarrechtsgesetze der jeweiligen Bundesländer. Bei Deiner Gemeinde oder Stadtverwaltung sowie über Veröffentlichungen im Internet erfährst Du, welche Bestimmungen konkret für Deinen Wohnort bzw. Dein Bundesland gelten. Sprichst Du Dich dazu mit Deinen Nachbarn vor dem Pflanzen ab, bereitet die Hibiskus-Hecke sicher Freude auf beiden Seiten.

Tipps & Tricks

Beim Schneiden der Hecke erleichtert Dir eine gespannte Schnur die Orientierung. Mit der Schnur markierst Du die obere Begrenzung und oben sowie unten die Stärke der Hecke.

Beiträge aus dem Forum

  1. Garten Pflanzen Veranstaltungen

    Hallo Forianer, es dauert nicht mehr lange bis zum Mandelblühtenfest 2019 in Gimmeldingen/Neustadt Weinstraße :) Das Mandelblühtenfest ist ein altes, wenn nicht das älteste moderne Straßenfest in Deutschland. Es wurde 1934 zum erstenmal ausgerichtet. Guckst Du hier: http://mandelbluetenfest.de/das-mandelbluetenfest/historie/ Jedes Jahr wird der Termin erneut kurzfristig festgelegt, denn die Mandelblühte ist Hauptsache :emoji_cherry_blossom: Guckst Du auch hier: Terminfindung - Mandelblütenfest.de | Mandelblütenfest.de Zu sehen, zu riechen, zu probieren und zu kaufen gibt es viele Produkte mit Mandelblühten oder Mandeln aber auch andere kulunarische Genüsse und wenn es kalt genug ist, reift sogar der Glühwein ;) Hotels und Pensionen sind leider meist []

  2. Das ineinandergreifende Räderwerk der Natur

    Liebe Foristen, dies wird kein fröhlicher Beitrag über Blümchen, Bienchen und Vögelchen, obwohl es genau diese betrifft! Dieser Beitrag ist ein Blick in unsere Zukunft, vor der wir unsere Augen nicht verschließen dürfen, wichtig für uns alle, ob Gärtner oder Hobbygärtner. Man muß kein Wissenschaftler sein, nur mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen um zu sehen und zu hören, was sich um uns herum so tut. Gestern, am späten Abend las ich auf t-online-Seite einen Beitrag, erstellt von wissenschaftlichen Mitgliedern der Virginia Commonwealth University/USA, der mich total wegen seines Inhalts schockierte und den ich hier sinngemäß wiedergeben möchte: []

  3. Der Frühling naht

    Liebe Mitforisten, balzende Wildvögel an der Futterstelle heute morgen, läßt die Ahnung auf einen baldigen Frühling zu. Bitte, füttern Sie die gefiederten Freunde trotzdem weiter! Es ist bitter notwendig. LG Bateman

  4. Schlechten Geruch und Schimmel bekämpfen

    Hallo zusammen, wie jeden Winter habe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass es in der Laube etwas muffig riecht. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht oft in der Laube bin und somit nicht richtig lüften kann, zum anderen ist auf Grund der niedrigen Temperaturen die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch. Da ich ganz gern Schimmel vermeiden, den Geruch loswerden und gleichzeitig aber nicht dauernd die Heizung laufen lassen will, habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut und auf Ebay einen sogenannten Solar-Luftkollektor von Oscar gefunden. Wenn ich das richtig verstanden habe, montiert man das Teil an die Hauswand []

  5. Longan Frucht

    Habe heute eine Doku gesehen über die Longan Frucht,gegessen oder aber auch im Kaufladen gesehen habe ich diese Frucht aber noch nie :oops: Kennt jemand von euch sich mit dieser Frucht aus ?zuhause ist Longan wohl eher im Mittelmeer raum

  6. Bohnenkraut auf Balkon?

    Hallo meine Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich hatte bislang mein Bohnenkraut immer im Garten, doch habe ich leider keinen Platz mehr dafür. Nun meine Frage, kann man das Bohnenkraut (wer nicht genau weiß, was das ist, hier habe ich einen interessante Artikel entdeckt) auch problemlos auf dem Balkon anpflanzen / ziehen?