Hibiskus umtopfen

Den Zimmer-Hibiskus umtopfen

Zur richtigen Pflege des Chinesischen Hibiskus gehört einmal im Jahr das Umtopfen in frische Erde. Wer den richtigen Zeitpunkt wählt, das Umtopfen gut vorbereitet und beim Umtopfen sorgfältig vorgeht, wird mit einer gesunden Pflanze belohnt.

Wann wird umgetopft?

Der Zimmerhibiskus wird im Frühjahr umgetopft. Dann ist die Ruheperiode vorbei und die Pflanze beginnt mit dem Austrieb. Bei einem späteren Umtopfen besteht die Gefahr, dass der Hibiskus die Blüten abwirft.

Gut vorbereitet

Alle Materialien, die Du zum Umtopfen des Hibiskus benötigst, solltest Du für ein zügiges Arbeiten vorher zurechtlegen. Dazu gehören eine handelsübliche Blumenerde, eine Gabel zum Auflockern der Erde, eine
gut geschärfte Gartenschere oder ein scharfes Messer und eventuell ein neues Gefäß.

Der Chinesische Hibiskus benötigt zum Gedeihen keine Riesentöpfe. Er kommt mit einem kleinen Topfumfang und wenig Substrat gut aus. Junge Pflanzen setzt Du jedes Jahr in ein größeres Gefäß um. Nimm am besten einen Topf, der höchstens 2cm größer ist als der alte.

Ältere Hibiskuspflanzen bleiben in ihrem Topf. Hier wird nur die Erde ausgetauscht und die Wurzeln erhalten einen kräftigen Rückschnitt.

Das Umtopfen – eine gute Gelegenheit für den Rückschnitt

Gleichzeitig mit dem Umtopfen kann der Rückschnitt am Chinesischen Hibiskus als weitere Pflegemaßnahme vorgenommen werden. Ein leichter jährlicher Rückschnitt fördert das kompakte Wachstum der Pflanze, kräftige Triebe und große Blüten.

Schritt-für-Schritt umgetopft

  • den Hibiskus vorsichtig kippen
  • durch leichtes Drücken oder Klopfen auf den Topf das Substrat lockern und die Pflanze herausnehmen
  • lockere Erde abklopfen
  • Wurzeln auflockern – dafür eignet sich eine Gabel – und überlange Wurzeln zurückschneiden, damit sich die Wurzeln in der neuen Erde gut ausbreiten können
  • bei großen Pflanzen werden die Wurzeln soweit zurückgeschnitten, dass ausreichend Erde zwischen Ballen und Gefäßwand passt
  • frische Erde in das neue Gefäß füllen
  • den Hibiskus so einsetzen, dass sich die Wurzeln nach allen Seiten ausbreiten können und mit Erde bedecken

Tipps & Tricks

Bevor der Hibiskus im Kübel seinen Sommerplatz auf der Terrasse erhält und blüht, wird auch er umgetopft. Da die Kübelpflanzen mit den Jahren relativ groß werden, suchst Du Dir am besten einen Helfer zum Umtopfen.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 0
  2. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 17
  4. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 21