Hauswurz auf Dachziegel pflanzen – So schaffen Sie eine besondere Gartendeko

Äußerst genügsam, wahre "Hungerkünstler" und an nahezu jedem Standort zufrieden, sofern es dort nur trocken und sonnig ist: Hauswurzen (Sempervivum), eine sehr arten- und sortenreiche Familie aus der Gattung der Dickblattgewächse, eignen sich perfekt für interessante Dekorationsideen. Die kleinen Sukkulenten lassen sich wunderbar in die unterschiedlichsten Pflanzgefäße setzen: Ob in Dachziegeln, Flechtkörben, großen Muscheln oder Kästen aller Art gedeihen die nur sehr flach wurzelnden Pflanze fast überall. In diesem Artikel wollen wir Ihnen einmal alte Dachziegel als Pflanzunterlage einmal näher vorstellen.

Sempervivum auf Dachziegel pflanzen
Hauswurz auf dem Dach ist eine Deko besonderer Art

Pflanzung vorbereiten

Vielleicht renovieren Sie gerade selbst oder kennen jemanden, der sein Dach neu eindeckt: Alte Dachziegel ergeben eine wunderbare Möglichkeit für individuelle Gestaltungsideen. Sie können die Ziegel stapelweise als Beeteinfassung verwenden oder auch als Pflanzgefäß, beispielsweise für die genügsamen Hauswurze. Die kleinen Sukkulenten brauchen nicht allzu viel Platz, außerdem geben sie sich mit sehr wenig Erde vollkommen zufrieden. Außer einem geeigneten Substrat können Sie auch weitere Dekoelemente (beispielsweise Steine, Muscheln… Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!) bereit halten.

Lesen Sie auch

Wichtig: Auf gute Drainage achten

Der Dachziegel muss weder besonders groß noch tief sein, wichtig ist lediglich eine gute Drainage. Gewöhnlich wird empfohlen, in etwaige Pflanzgefäße für Hauswurze notfalls Abflusslöcher zu bohren, doch dies wird bei Dachziegeln eher schwierig zu bewerkstelligen sein – das Material dürfte in vielen Fällen schlicht zu brüchig sein. Sie können aber dennoch für eine gute Drainage sorgen, indem Sie nur wenig Erde verwenden und außerdem viele große und kleine Steine nicht nur als Dekoelement, sondern auch für einen verbesserten Wasserabfluss mit einzupflanzen.

Hauswurzen einpflanzen

Das Einpflanzen der Hauswurzen gestaltet sich ganz leicht:

  • Unter die Erde kann eine Schicht Blähton (18,81€ bei Amazon*) oder Kieselsteine zur Drainage gefüllt werden.
  • Füllen Sie darauf die Erde (Sukkulentenerde oder eine eigene Mischung) in den Dachziegel ein.
  • Pflanzen Sie die Rosetten in die Erde hinein.
  • Lassen Sie dabei etwas Abstand zwischen den einzelnen Rosetten,
  • denn diese werden mit der Zeit Tochterrosetten und somit dichte Rosettenpolster ausbilden.
  • Setzen Sie nach Wunsch weitere Dekoelemente (Steine, Muscheln etc.) zu den Hauswurzen hinzu.
  • Befeuchten Sie die Erde nur ganz leicht.

Den derart bepflanzten Dachziegel wässern Sie während der Vegetationsperiode etwa einmal wöchentlich, jedoch nur wenig. Im Frühjahr können die Sukkulenten mit wenig Dünger versorgt werden, ansonsten bleibt die so bepflanzte Schale auch während des Winters draußen.

Tipps

Neben Dachziegeln eignen sich auch Steine sehr gut für eine Bepflanzung mit Hauswurzen.


Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.