Hauswurz

Hauswurz: Entdecke die Vielfalt von Arten & Sorten

Artikel zitieren

Hauswurze, auch bekannt als Sempervivum, sind robuste und pflegeleichte Sukkulenten, die in einer Vielzahl von Formen und Farben vorkommen. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Arten, ihre Ansprüche an Standort und Pflege sowie ihre vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten im Garten.

Hauswurz Sorten
Es gibt viele verschiedene Arten Hauswurz

Vielfalt der Hauswurz-Arten

Die Gattung Hauswurz (Sempervivum) umfasst etwa 40 bis 60 anerkannte Arten, die in den Gebirgsregionen Europas, Nordafrikas und Vorderasiens heimisch sind. Darüber hinaus gibt es mehr als 7000 verschiedene Sorten und Hybriden, die durch gezielte Züchtungen entstanden sind. Diese Vielfalt zeigt sich in unterschiedlichen Rosettengrößen, Blattfarben und Blattformen.

Lesen Sie auch

Besonderheiten der Hauswurze

Hauswurze zeichnen sich durch ihre rosettenförmigen Blätter aus, die dicht aneinanderstehen und Polster bilden. Diese fleischigen, sukkulenten Blätter speichern Wasser und können extreme Wetterbedingungen wie Hitze, Trockenheit und Kälte überstehen. Die Rosettengröße variiert stark, von kleinen Rosetten mit einem Durchmesser von 2 cm bis hin zu großen Rosetten von bis zu 20 cm. Die Blattfarben reichen von Grün bis hin zu intensivem Rot, und einige Arten sind mit dünnen Härchen bedeckt, die wie Spinnweben erscheinen.

Standortanforderungen

Die meisten Hauswurz-Arten bevorzugen sonnige bis halbschattige Standorte und einen gut durchlässigen, nährstoffarmen und mineralischen Boden. Folgende Tipps helfen Ihnen, die optimalen Bedingungen zu schaffen:

  • Ein gut drainierter Boden ist wichtig; mischen Sie Sand, Kies oder Blähton ins Substrat.
  • Trockenheit wird besser vertragen als Staunässe. Gießen Sie nur bei anhaltender Trockenheit.
  • Ein sonniger, warmer Platz fördert das Wachstum. Hauswurze sind winterhart und benötigen keinen Winterschutz.
  • Ideal sind Steingärten, Dachflächen, Mauerfugen und steinige Böden.

Blütenpracht im Sommer

Im Sommer entfalten einige Hauswurz-Arten ihre beeindruckenden Blütenstände. Die sternförmigen Blüten erscheinen in einer Vielzahl von Farben wie Gelb, Rosa, Rot, Violett, Weiß und Creme. Die Blütezeit variiert je nach Art und reicht von Ende Mai bis Ende August. Nach der Blüte stirbt die blühende Rosette ab, doch neue Tochterrosetten sorgen schnell für Nachschub.

Vielseitige Nutzung

Hauswurze sind nicht nur pflegeleichte und dekorative Gartenpflanzen, sondern finden auch vielfältige Verwendungsmöglichkeiten:

  • Dachbegrünung: Ideal für die Begrünung von Dächern, da sie leicht und pflegeleicht sind.
  • Steingärten: Bilden attraktive Polster in Steingärten und Trockenmauern.
  • Kübel und Töpfe: Eignen sich hervorragend für unterschiedlichste Gefäße, einschließlich Töpfen, Schalen und alten Schuhen.
  • Heilpflanze: Traditionell zur Wundheilung und bei Entzündungen verwendet.

Bekannte Hauswurz-Arten

Hier sind einige der bekanntesten Hauswurz-Arten:

  • Dach-Hauswurz (Sempervivum tectorum): Bildet dichte Polster aus grünen bis rötlichen Rosetten und blüht im Sommer mit purpurfarbenen Sternblüten.
  • Wulfen-Hauswurz (Sempervivum wulfenii): Grüne Blätter mit rötlichen Spitzen, blüht mit gelb-grünen Blüten, weniger ausbreitungsfreudig.
  • Spinnweb-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum): Blätter haben spinnennetzartige Härchen, erscheinen wie von Spinnweben überzogen und blühen rosa.
  • Wimper-Hauswurz (Sempervivum ciliosum): Stark behaarte Blattränder, Rosetten sind etwa 5 cm groß, Blüten meist gelb-grün oder rötlich-braun.
  • Kalk-Hauswurz (Sempervivum calcareum): Bevorzugt kalkhaltige Böden, blau-grüne Blätter mit rotgefärbten Spitzen, blüht an bis zu 25 cm hohen Stielen.

Weitere interessante Arten

  • Alpen-Hauswurz (Sempervivum alpinum): Bildet dichte Polster aus kleinen Rosetten in alpinen Regionen.
  • Berg-Hauswurz (Sempervivum montanum): Flache Rosetten mit grünen oder rötlichen Blättern, wächst in europäischen Gebirgen.
  • Dolomiten-Hauswurz (Sempervivum dolomiticum): Große Rosetten mit graugrünen Blättern, gedeiht in den Dolomiten.
  • Marmorierte Hauswurz (Sempervivum marmoreum): Marmorierte Blätter und rosafarbene Blüten.
  • Sierra-Nevada-Hauswurz (Sempervivum minutum): Kleine, grüne Rosetten, kompakt wachsend, aus der Sierra Nevada.

Hauswurze bieten durch ihre Vielfalt und Anspruchslosigkeit eine ideale Bereicherung für jeden Garten. Ob als dekoratives Element oder nützliche Pflanze – sie sind ein vielseitiger Liebling unter den Sukkulenten.