Hausmittel gegen Mückenstiche bei Baby und Kind – Linderung und Vorbeugung

Zarte Baby-Haut ist für dreiste Mücken ein gefundenes Fressen. Schnell finden die Biester heraus, dass weiche Kinderhaut viel einfacher zu durchbohren ist. Fatale Folgen für die wehrlosen Opfer sind Schwellungen, quälender Juckreiz und schmerzhafte Entzündungen. Dieser Ratgeber ist besorgten Eltern gewidmet mit Tipps zu den besten Hausmitteln gegen Mückenstiche bei Babys und Kindern. Natürliche Methoden zur Vorbeugung können Sie hier nachlesen.

hausmittel-gegen-mueckenstiche
Mückenstiche jucken und entzünden sich oft

Das Wichtigste in Kürze

  • Abschwellend wirken kühlende Gurkenscheiben, Eiswürfel und Kühlpads sowie Zwiebeln, Weißkohlblätter, Petersilie, Spitzwegerich oder Quark
  • Folgende Hausmittel reduzieren den Juckreiz bei Kindern: Obstessig, Essig und Salz, Zahnpasta, Basilikum sowie Backpulver
  • Heilerde ist ein wahres Wundermittel gegen Mückenstiche: Es lindert den Juckreiz, reduziert die Schwellung und beugt Entzündungen vor
  • Entzündungshemmend wirken außerdem: Honig, Essig, Franzbranntwein und Johannisbeeren

Schwellung lindern mit Hausmitteln

Eine leichte Schwellung verrät aufmerksamen Elternaugen einen Mückenstich bei Baby oder Kleinkind, noch bevor der Juckreiz zur Pein wird. Wenn Sie jetzt ein natürliches Hausmittel anwenden, bleibt es bei einem kleinen Intermezzo für Ihr Kind. Folgende Naturmittel aus Garten und Küche lindern einen geschwollenen Mückenstich:

Lesen Sie auch

hausmittel-gegen-mueckenstiche

Zwiebeln desinfizieren und lindert die Schwellung

Als Sofortmaßnahme schneiden Sie eine frische Küchenzwiebel in Scheiben. Einfach eine saftige Zwiebelscheibe auf die Schwellung legen und mit Heftpflaster fixieren. Im Zwiebelsaft enthaltenes Schwefelöl lässt den Mückenstich rasch abschwellen. Ebenfalls abschwellend wirken aufgelegte Gurkenscheiben, Eiswürfel und Kühlpads. Beste Wirksamkeit gegen geschwollene Mückenstiche bei den Kleinsten wird dem Saft in Weißkohlblättern, Petersilie und Spitzwegerich attestiert. Zerreiben Sie einige Blätter und lassen den Saft auf die Schwellung tropfen.

Während die Erste-Hilfe-Mittel wirken, bereiten Sie eine kühlende Quarkpackung zu. Streichen Sie kalten Magerquark fingerdick auf eine Kompresse. Damit die Packung für mindestens 20 Minuten wirken kann, wickeln Sie einen stabilisierenden Verband darum. Diese Zeitspanne ist wichtig, damit die Schwellung vollständig zurückgeht. Fernerhin wirkt Quark entzündungshemmend und schmerzstillend, solange die Kompresse feucht ist.

Youtube

Tipps

Bei Kleinkindern hat sich oftmals noch nicht herausgestellt, ob eine Allergie gegen Mückenstiche vorliegt. Bringen Sie Ihr Baby umgehend zum Kinderarzt, wenn Symptome auftreten, wie auffallend dicke Mückenstiche, starke Rötung, ungewöhnliche Unruhe, Fieber oder Atemnot. Hausmittel stoßen an die Grenzen ihrer Wirksamkeit, wenn Kinder oder Erwachsene gegen Mückenstiche allergisch sind.

Hausmittel gegen juckende Mückenstiche

Quaddeln nach einem Mückenstich auf Babys Haut gehen stets einher mit quälendem Juckreiz. Mücken injizieren bei jedem Stich ein Speichelsekret unter die Haut, um die Blutgerinnung zu unterbinden. Wie Insektenforscher herausgefunden haben, können die Biester auf diese Weise in aller Ruhe trinken. Als Sofortreaktion schüttet der Körper innerhalb weniger Minuten Histamine aus, sodass die Schwellung zu jucken beginnt. Folgende Hausmittel kurieren den Juckreiz bei Kleinkindern:

  • Obstessig: Wattebausch in Essig tunken und auf den Mückenstich tupfen
  • Essig und Salz: bei Kleinkindern ab 2 Jahren Essig mit einer Prise Salz verrühren und auftupfen
  • Zahnpasta: Zahnpasta auftragen und trocknen lassen (mit Pflaster gegen Abschlecken schützen)
  • Basilikum: 10 Blatt für 3 Minuten in heißes Wasser geben, abkühlen lassen und auftragen

Einige Hausmittel gegen geschwollene Mückenstiche verfügen gleichzeitig über einen wirksamen Anti-Juck-Effekt. Hierzu zählen Zwiebelscheiben und der Saft zerriebener Petersilie. Unterwegs mit dem Kinderwagen hilft zerdrückter Spitzwegerich nicht nur gegen Schwellungen, sondern vertreibt auch den lästigen Juckreiz.

Backpulver – Geheimtipp gegen juckende Mückenstiche

Im naturnahen Haushalt und Garten gehen die Verwendungsmöglichkeiten von Backpulver weit hinaus über die Zubereitung leckerer Kuchen. Längst haben Naturfreunde die Wirksamkeit als natürliches Bekämpfungsmittel von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten entdeckt. Noch weitgehend unbekannt ist die Wirkung als Hausmittel gegen juckende Mückenstiche. Für die Anwendung verrühren Sie Backpulver mit Wasser zu einer streichfähigen Paste. Diese tragen Sie bei Ihrem Kind fingerdick auf den juckenden Mückenstich auf. Ein Verband oder Pflaster fixiert das Mittel für etwa 30 Minuten. Nach dieser Zeit ist der Juckreiz Geschichte.

Exkurs

Heilerde – bestes Hausmittel gegen Mückenstiche

hausmittel-gegen-mueckenstiche

Heilerde ist ein wahres Wundermittel bei Mückenstichen

Hohepriester traditioneller Naturheilkunde propagieren Heilerde seit dem Mittelalter als bestes natürliches Hausmittel gegen mannigfaltige Beschwerden. Sebastian Kneipp, Adolf Just und Emanuel Felke zählen zum illustren Kreis. Äußerlich angewendet lindert Tonheilerde nach Mückenstichen den quälenden Juckreiz, hemmt Schwellungen und beugt Entzündungen vor. Erhältlich ist das bewährte Heilmittel als Pulver in Drogerien, Reformhäusern und Apotheken. Zubereitung und Anwendung sind denkbar einfach: sieben Teelöffel Heilerdepulver mit zwei Teelöffeln Wasser zu Brei verrühren und auftragen. Trocknet die Paste an, einfach mit Wasser abspülen und erneut auf den Mückenstich streichen.

Hausmittel gegen entzündete Mückenstiche

Bei Kleinkindern besteht erhöhte Gefahr entzündeter Mückenstiche. Mit reichlich Willenskraft können sich Erwachsene bei Juckreiz gerade eben beherrschen. Kinder kratzen sogleich drauflos gegen die juckende Pein. Ist die Stichwunde erst einmal aufgekratzt, dringen Bakterien ein und verschlimmern das Malheur. Ohne Gegenmaßnahmen können anfänglich leichte Entzündungen eskalieren zu Infektionen bis hin zur Blutvergiftung. Folgende Zeilen machen Sie vertraut mit typischen Symptomen für entzündete Mückenstiche und stellen gute Hausmittel vor:

Symptome

  • starke Schwellung
  • Verhärtung der Stichstelle
  • verstärkter, nicht nachlassender Juckreiz
  • heiße Rötungen
  • Ausschlag und Eiteransammlung unter der Haut

Werden Sie aktiv, wenn bei Ihrem Kind dicke Mückenstiche immer dicker werden. Warten Sie mit entzündungshemmenden Hausmitteln nicht, bis sich eine nässende Wunde gebildet hat. Viele Naturmittel wirken desinfizierend, sofern sie rechtzeitig zur Anwendung kommen.

Entzündungshemmende Hausmittel

  • Essig: sauberes Tuch oder Wattebausch in Essig tunken und Mückenstich wiederholt abreiben
  • Honig: auf entzündeten Stich träufeln und einreiben
  • Zwiebel: in Scheiben schneiden und auflegen
  • Zahnpasta: auftragen und trocknen lassen, damit ätherische Öle Giftstoffe aus der Haut ziehen
  • Franzbranntwein: mit Wattebausch auftupfen (Vorsicht: nicht für offene Kratzwunden geeignet)
  • Johannisbeeren: schwarze Johannisbeeren zerdrücken und auf die Stichwunde legen
hausmittel-gegen-mueckenstiche

Honig wirkt entzündungshemmend

Bevor Sie das Hausmittel Ihrer Wahl anwenden, reinigen und desinfizieren Sie den Mückenstich sorgfältig. Mit warmem Wasser oder Alkohol reiben Sie die Stichwunde ab. Auf der Haut sitzende Bakterien in Lauerstellung werden auf diese Weise daran gehindert, in einen offenen Insektenstich einzudringen. Ein kleines Pflaster auf die behandelte Wunde geklebt, hindert Ihr Kind am Kratzen und hält die Kleidung sauber.

Die besten Hausmittel im Überblick

Mückenstiche machen den jüngsten Familienmitgliedern das Leben schwer, weil sie gleichzeitig jucken und anschwellen. Einmal nicht aufgepasst und schon ist die juckende Stelle aufgekratzt und schmerzhaft entzündet. Häufig ist es mit einem einzigen Hausmittel gegen Mückenstiche nicht getan, um die Beschwerden rasch zu lindern. Eine gute Lösung ist die gleichzeitige Anwendung natürlicher Mittel gegen Juckreiz und Schwellung. Wie gut, dass einige Naturmittel gegen mehrere Probleme wirksam sind. Folgende Tabelle gibt einen verdichteten Überblick über die Wirksamkeit und Kombinationsmöglichkeiten:

aus dem Gartenwirksam gegenaus der Küchewirksam gegenaus Bad/Medizinschrankwirksam gegen
SpitzwegerichJuckreiz, SchwellungEssigJuckreiz, EntzündungHeilerdeJuckreiz, Schwellung, Entzündung
ZwiebelscheibeJuckreiz, SchwellungHonigSchwellung, EntzündungFranzbranntweinJuckreiz, Schwellung
PetersilieSchmerzenMagerquarkSchwellung, Rötung, Entzündung, SchmerzenZahnpastaJuckreiz, Entzündung
BasilikumJuckreizEiswürfel/KühlpadJuckreiz, Schwellung  
GurkenscheibenSchwellung, kühlt zugleichBackpulverJuckreiz  
WeißkohlSchwellung    
JohannisbeerenEntzündungen    

Da bei Hausmitteln keine Wechselwirkungen zu befürchten sind, stehen verschiedene Kombinationen zur Wahl, um die schlimmsten akuten Beschwerden zu behandeln. Als Faustregel für alle Hausmittel gegen Mückenstiche gilt: je früher Sie Ihr Kind behandeln, desto besser die Wirksamkeit. Vergeuden Sie bitte keine Zeit für die Besorgung eines Mittels, weil es gerade nicht im Haus ist. Eine sofort aufgelegte Zwiebelscheibe erlöst Ihr Baby vom Juckreiz und wirkt effektiver, als eine spät aufgetragene Quarkpackung.

Augen, Gesicht und Hals sind tabu

Besorgte Eltern können zahlreiche alte Hausmittel gegen Mückenstiche bei Kleinkindern anwenden. Bevor Sie das Mittel Ihrer Wahl großflächig auftragen, ist ein kurzer Test auf mögliche allergische Reaktionen ratsam. Grundsätzlich ausgeschlossen von der Behandlung mit Hausmitteln sind sensible Bereiche, wie Augen, Gesicht und Hals. Hier ist bei Baby und Kleinkind immer Vorsicht geboten. Große Mückenstiche in Verbindung mit entzündlichen Symptomen in diesen Regionen sollten Sie der fachkundigen Behandlung Ihres Hausarztes anvertrauen.

Mückenstiche vorbeugen – so gelingt es

Eltern kennen keine Kompromisse, wenn es um den Schutz Ihrer Kinder geht. Das bezieht die Vorbeugung gegen peinigende Mückenstiche mit ein. Folgende Tabelle nennt die besten Hausmittel gegen Mücken im Kinderzimmer:

zum Einreibenduftende Mückenabwehrabwehrende Pflanzen
NelkenölCitronella-KerzenZitronenpelargonie
KokosölZitronenscheibe mit Nelken gespicktEukalyptus
ZitronenölOrangenscheibe mit Nelken gespicktRosmarin
Lavendelölätherische Öle in DuftlampeSalbei
Mandelöl Tomaten
Teebaumöl Basilikum
  Zitronengras
  Pfefferminze
  Zitronenmelisse

Bitte beachten: Premium-Schutz Ihrer Kinder gegen stechwütige Mücken im Kinderzimmer sind Insektengitter und Moskitonetz. Die genannten Hausmittel leisten ergänzende Schützenhilfe, wenn dreiste Mückenweibchen das engmaschige Bollwerk doch einmal überwinden oder die geöffnete Türe als Zugang nutzen.

Vorbeugende Mittel zum Einreiben richtig anwenden

hausmittel-gegen-mueckenstiche

Vorsorgen ist besser als Nachsorge

Mücken-Abwehr mithilfe von Kokosöl, Nelkenöl oder Lavendelöl ist für Kleinkinder ab drei Jahren geeignet. Stärkere Öle, wie Teebaumöl oder Eukalyptus sind erst ab einem Alter von sechs Jahren zu empfehlen. Verdünnen Sie das ätherische Öl Ihrer Wahl mit Sonnenblumenöl im Verhältnis von 1 : 3. Achten Sie beim Kauf bitte darauf, dass es sich um ein ätherisches Öl aus Bio-Anbau handelt.

Tipps

Als bester Mücken-Schutz für Säuglinge und Kleinkinder hat sich lange Kleidung in hellen Farbtönen bestens bewährt. Ist ein Insektennetz über den Kinderwagen gespannt, gibt es für listige Stechmücken kein Durchkommen zu Ihrem Liebling mehr.

Abwehrende Düfte und Pflanzen klug einsetzen

Pflanzen zur Mückenabwehr sollten stets außerhalb der Reichweite von Kindern positioniert sein. Damit die Strategie nicht nach hinten losgeht, dürfen sich keine noch so kleinen Pfützen auf dem Substrat oder im Untersetzer bilden. Stehendes Wasser jeglicher Art zieht stechwütige Mücken so unwiderstehlich an, dass die ätherischen Düfte ignoriert werden.

Eine Duftlampe mit ätherischen Ölen oder die Citronella-Kerze sind auf dem Kleiderschrank gut aufgestellt, fernab neugieriger Kinderhände. Entzünden Sie die Kerze eine Stunde vor dem Schlafengehen. Nach dem Ende der Gute-Nacht-Geschichte pusten Sie die Kerze aus.

Häufig gestellte Fragen

Was hilft gegen Jucken, wenn mein Kind oder ich unterwegs von Mücken gestochen werde?

Wer sich als Naturfreund und Hobbygärtner mit Pflanzen auskennt, kann auch unterwegs juckende Mückenstiche sofort behandeln. Halten Sie Ausschau nach Spitzwegerich. Die krautige Wildstaude ist ein vertrautes Bild entlang vieler Wanderwege. In den lanzettlichen Blättern sind wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, die kühlend und schmerzstillend wirken nach Insektenstichen. Einfach die Blätter zerreiben und den Saft auf den juckenden Mückenstich träufeln.

Was kann man vorbeugend gegen Mückenstiche im Kinderzimmer tun?

Damit Mücken erst gar nicht ins Kinderzimmer gelangen, statten Sie die Fenster mit Insektengittern aus. Zusätzlich empfehlen wir, Wiege oder Kinderbett mit einem Moskitonetz zu umhüllen. Sollten sich freche Blutsauger ins Zimmer mogeln, ist Ihr Kind hinter dem engmaschigen Netz vor Mückenstichen gut geschützt. Hilfreich gegen Mückenstiche ist ein kühles Schlafraumklima mit Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad Celsius, dass für Ihre Kleinen nachweislich gesundheitsfördernd ist und Mücken vertreibt.

Welches Hausmittel gegen Mückenstiche wirkt bei Kindern sofort?

Betroffene Eltern sind sich einig, dass Eiswürfel ein gutes Hausmittel mit Sofortwirkung ist. Bei Kleinkindern lindert Kälte Juckreiz nach Mückenstichen, bevor er zur Qual wird. Auch die gefürchtete Schwellung wird im Keim erstickt. Viel frequentierte Ratgeber-Seiten, wie Frag-Mutti, bestätigen diese Erfahrung ausdrücklich. Haben Sie gerade keine fertigen Eiswürfel griffbereit, schneiden Sie eine Zwiebel auf und legen die Scheiben auf die Mückenstiche.

In mehreren Foren wird ein erhitzter Löffel empfohlen als Hausmittel gegen Mückenstiche. Eignet sich die Methode für mein zweijähriges Kind?

Die Idee vom erhitzten Löffel ist dem elektronischen Stichheiler abgeschaut. Dabei wird ein Mückenstich kurzzeitig einer Hitze von 51 Grad Celsius ausgesetzt. Aufgrund der Hitzeeinwirkung zersetzen sich die Giftstoffe aus dem Mückenspeichel, sodass Juckreiz und Schwellung spürbar gelindert werden. Hersteller machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass sogenannte Bite aways auf keinen Fall geeignet sind für die zarte Haut von Säuglingen und Kleinkindern.

Hilft die Einnahme von Vitamin B als natürliches Hausmittel gegen Mückenstiche bei meinem Kind?

In pseudowissenschaftlichen Quellen ist nachzulesen, dass die erhöhte Zufuhr von Vitamin B ein effektives Abwehrmittel gegen Mückenstiche darstellen soll. Dahinter verbirgt sich die These, dass Vitamin B den Hautgeruch soweit verändert, dass Mücken nicht mehr angezogen werden. Leider gehört diese Auffassung ins Land der Fabeln, denn es fehlt an fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen als nachvollziehbarer Beweis.

Ist ein Mückenstich gefährlich für mein Kind?

In Deutschland sind Mückenstiche in der Regel für Kinder und Erwachsene unbedenklich. Zumeist verursachen die Insektenstiche zur Sommerzeit lästigen Juckreiz und leichte Schwellungen. Eine Ausnahme gilt, wenn Ihr Kind allergisch darauf reagiert. Es treten heftige Symptome auf, wie starkes Jucken, massive Schwellungen, Kreislaufbeschwerden bis hin zu Übelkeit und Durchfall. In diesem Fall sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. In allen anderen Fällen reicht ein natürliches Hausmittel aus, um die Beschwerden zu lindern. Hindern Sie mit Pflaster oder Verband Ihr Kind daran, einen Mückenstich blutig aufzukratzen, beugen Sie Entzündungen effektiv vor.

Tipps

Damit sich Ihr Baby den Mückenstich nicht im unbeobachteten Moment aufkratzt, schneiden Sie die Fingernägel möglichst kurz. Idealerweise warten Sie mit dem Einsatz der Nagelschere nicht bis zum Ernstfall. Während der Mückensaison von März bis November helfen kurze Fingernägel vorbeugend gegen aufgekratzte, entzündete Insektenstiche.

Text: Paula Jansen
Artikelbilder: arcticphotoworks/Shutterstock, Ton Wanniwat/Shutterstock, Iryna Kaliukina/Shutterstock, potatomedia/Shutterstock, Happy window/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.