So pflanzen Sie eine Harlekinweide artgerecht

Eine Harlekinweide zu pflanzen, ist eine lohnenswerte Investition. Bei gewissenhafter Pflege leuchtet das Bäumchen bald mit rosafarbenen Blüten und zieht alle Blicke auf sich. Allerdings stellt die Pflanze selbstverständlich ein paar Ansprüche an den Standort. Ansonsten ist die Harlekinweide äußerst pflegeleicht. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Pflanzen der japanischen Zierweide achten müssen.

harlekinweide-pflanzen
Die Harlekinweide mag es warm und hell

Standort

Die Harlekinweide liebt warme und helle Standorte. Ein besonderes Merkmal des Bäumchens ist ihr leuchtend grünes Laub. Fehlt der Harlekinweide Licht, färben sich die Blätter allerdings nicht so intensiv wie erwartet. Jedoch schädigt die pralle Sonne gleichermaßen. In diesem Fall rollen sich die Blätter unansehnlich zusammen, weil ihre Flüssigkeit verdunstet. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist daher ideal.

Lesen Sie auch

Tipps

Pflanzen Sie Ihre Harlekinweide am besten als Solitär, um ihre imposante Optik besonders in Szene zu setzen.

Substrat

An den Boden stellt die Harlekinweide dagegen weniger Ansprüche. Mit einigen Tipps fördern Sie allerdings die Entwicklung Ihres Bäumchens:

  • Herkömmliche Gartenerde genügt der Harlekinweide
  • Im Idealfall reichern Sie diese mit Mulch (259,00€ bei Amazon*) oder Kompost an
  • Stellen Sie der Harlekinweide ausreichend Nährstoffe zur Verfügung
  • Halten Sie das Substrat durchgehend feucht
  • Der Boden sollte das Gießwasser speichern

Wie überwintern?

Um eine Harlekinweide im eigenen Garten zu pflanzen, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Die Harlekinweide in die Erde setzen
  • Die Harlekinweide im Topf kultivieren

Beachten Sie die oben genannten Aspekte erweist sich die erstgenannte Variante als besonders pflegeleicht. Bis auf den regelmäßigen Rückschnitt müssen Sie dem Bäumchen kaum Aufmerksamkeit zukommen lassen. Auch im Winter ist die Pflanze frosthart.
Bei Kübelpflanzen ist hingegen ein Winterschutz erforderlich:

  • Umwickeln Sie den Topf mit einem Leinensack
  • Decken Sie das Substrat mit einer Mulchschicht ab
  • lagern Sie die Harlekinweide trotz frostiger Temperaturen an der frischen Luft
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Helga_foto/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.