So sieht die Blüte von Hahnenfuß aus

Im Frühling bestimmt der Hahnenfuß, auch Butterblume genannt, das Erscheinungsbild so mancher Wiese. Überall - auch am Rand von Teichen und Bächen - leuchten die gelben Blüten. So erkennen Sie die Blüte von Hahnenfuß.

Butterblume Blüte
Wegen seiner leuchtend gelben Blüte wird der Hahnenfuß auch Butterblume genannt

Die Blüte des Hahnenfußes

Hahnenfuß wird nicht umsonst auch Butterblume genannt. Die Blüte zeigt sich leuchtend gelb – so wie frische Butter im Frühling.

Die Blüten bestehen aus fünf Blütenblättern. Je nach Art haben die Blüten zusätzlich fünf und mehr Nektarblätter. Meist sind sie nicht größer als zwei Zentimeter im Durchmesser.

Aus der zwittrigen Blüte entwickelt sich bei den meisten Arten eine Balgfrucht mit Samen.

Im Garten Blüten rechtzeitig entfernen

Hat sich Hahnenfuß im Garten breitgemacht, sollten Sie die Blüten möglichst sofort entfernen. Anderenfalls samt sich die Pflanze selbst aus und ist noch schwerer zu bekämpfen.

Tipps

Die Blüten von Hahnenfuß und Fingerkraut werden häufiger verwechselt. Hahnenfußblüten glänzen im Gegensatz zu Fingerkrautblüten stark. Das Glänzen wird durch Öltropfen hervorgerufen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.