Erfolgreich Gurken züchten – gewusst wie

Gurkensamen gewinnen und Gurken züchten – am besten aus den Lieblingssorten im eigenen Garten – damit beschäftigen sich immer mehr Freizeitgärtner. Wer Gurken züchten möchte, sollte die für Gurken relevanten Vermehrungs-Regeln kennen und das Saatgut von Gurken richtig auswählen oder selber ziehen.

Gurken züchten

Gurken züchten – aus 1 werden viele – einfach und effektiv

Ein Gewächshaus bieten optimale Voraussetzungen um Gurken erfolgreich selber zu züchten. In geschützter Atmosphäre gelingt das Keimen und die Anzucht schneller und sicherer als unter freiem Himmel. Durch das ausgeglichene, feuchtwarme und windgeschützte Klima unter Glas blühen die Gurkenpflanzen schneller. Ernte der ersten Gurken ist ab Juli.

Für Freilandgurken im Garten oder auf dem Balkon ist Ernte von August bis Ende Oktober. Der beste Zeitpunkt um Gurken ins Freie zu pflanzen beginnt Mitte Mai. Wer auf besonders ertragreiche und gesunde Pflanzen Wert legt, kann folgende bewährte Züchtermaßnahmen anwenden:

  • Gurkensamen ziehen
  • Gurken veredlen
  • Seitentriebe ausgeizen

Gurken Vermehrung über Stecklinge klappt bei Gurken nur sehr selten. Außerdem kann man Gurken nicht überwintern.

Wie gewinnt man Gurkensamen aus einer Gurke

Nur aus einer vollreifen Gurke gewinnt man keimfähiges Saatgut. Keimfähige, reife Samen erkennst Du beim Öffnen der Kerne. Ist der Inhalt fest, flach und weißlich handelt es sich um reifen Samen. Nur ein dünnes Häutchen im Kern ist dagegen unreif oder unbefruchtet.

Um den Samen zu entnehmen, Gurke öffnen und die Kerne auslösen. Samen im Sieb abbrausen und auf saugfähigem Papier 2 Tage trocknen. Anschließend das Saatgut dunkel und trocken bis zur Aussaat lagern. Nicht vergessen – Samenart und Erntedatum vermerken!

Gurken veredlen und eigene Gurkensorte züchten

Beim Gurken veredlen lässt man zwei verschiedene Sorten von Jungpflanzen zusammenwachsen, die sich in ihren positiven Eigenschaften ergänzen. Dazu setzt man Gurkensorten mit positiven Eigenschaften auf Schädlings- und Krankheiten resistente Kürbisunterlagen.

Mehr Ernteerfolg durch Ausgeizen

Gurken ausgeizen empfiehlt sich, um eine ertragreichere Ernte zu erzielen. Und wer Gurken in Hülle und Fülle ernten will, sollte die erste Gurkenblüte ausbrechen. Diese benötigt viel Energie und verhindert weitere Blütenbildung und Fruchtansätze.

Tipps & Tricks

Um Gurken erfolgreich zu züchten, achte darauf, dass die Temperatur nie unter 20° Grad fällt. Nur bei ausreichender Wärme gedeihen Gurken rundum gesund und schmackhaft.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.