Grünbelag entfernen – So gelingt es mit Hausmitteln

Ist Ihnen Grünbelag im Garten und am Haus ein Dorn im Auge? Mit einfachen Mitteln aus dem Küchenregal stellen Sie das gepflegte Erscheinungsbild von Terrasse, Balkon, Gartenmöbeln und Fliesen wieder her. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie Sie Grünbelag ohne Chemie erfolgreich entfernen.

gruenbelag-entfernen
Grünbelag ist eine Mischung aus Moos, Flechten und Algen
  • Grünbelag ist ein Mix aus Algen, Moos und Flechten
  • Grünbelag lässt sich mit Soda oder Essig erfolgreich entfernen; für die Pflasterreinigung eignet sich ein Hochdruckreiniger
  • Sonne und Trockenheit beugen einem Befall vor

Grünbelag entfernen – wo und womit?

Schattige, feucht-kühle Standorte sind das Revier von Grünbelag. Die unansehnliche Patina bildet sich aus Moos, Flechten und Algen vorzugsweise dort, wo Sonnenstrahlen nicht oder selten hingelangen. Folgende Tabelle bringt auf den Punkt, an welchen Stellen Grünbelag häufig auftritt und nennt gute Hausmittel beim Namen:

Lesen Sie auch

Befall Grünbelag bestes Hausmittel zweite Option
auf Pflaster Soda Profi-Fugenbürste
auf Holz Soda Schmierseife
auf Steinen/Natursteinen Soda Hochdruckreiniger
an Hauswand Allzweckreiniger Hochdruckreiniger
an Gartenmöbeln Essig, Essigwasser Schmierseife

Im Test auf allen Untergründen hervorragend bewährt hat sich Soda, auch Waschsoda genannt. Seit Generationen macht sich Soda als Reinigungsmittel nützlich, lange bevor chemisch-aggressive Produkte auf den Markt kamen und die Natur in Bedrängnis brachten. Waschsoda ist als Pulver erhältlich, das sich mit Wasser in eine milde und dennoch reinigungsaktive Lauge verwandelt. Zu den mannigfaltigen Vorteilen zählt eine sehr gute Verträglichkeit für Umwelt und Gesundheit.

Tipp

Soda und Natron werden als Hausmittel gegen Grünspan zumeist in einem Atemzug genannt. Tatsächlich wirkt Soda (Natriumcarbonat) deutlich stärker gegen grünen Belag, als harmloseres Natron (Natriumhydrogencarbonat). Haben Sie die Wahl, gilt diese Faustregel: Als Backzutat und bei Magendrücken zeigt sich Natron von seiner besten Seite. Geht es Grünbelag an den Kragen, stellt Soda seine Schlagkraft unter Beweis.

Grünbelag von Pflaster entfernen

gruenbelag-entfernen

Grünbelag auf Pflaster wird am besten mit einer harten Bürste entfernt

Grünbelag beeinträchtigt das gepflegte Erscheinungsbild und macht Pflastersteine zu einer rutschigen Gefahrenquelle. Vereinzelte grüne Flecken schrubben Sie mit Bürste oder Malerspachtel einfach ab. Großflächiger Grünbelag auf Pflastersteinen erfordert härtere Bekämpfungsstrategien, die gleichwohl ohne Chemie auskommen. So entfernen Sie Grünbelag von Pflaster im Einklang mit der Natur:

Material und Werkzeuge

  • Soda-Pulver (Drogerie, Supermarkt, Amazon)
  • warmes Wasser
  • harter Besen oder Schrubber
  • Eimer oder Maurerbottich
  • Gießkanne oder Sprühflasche

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Fläche gründlich kehren, um lockeren Grünbelag zu entfernen
  2. 20 g Soda-Pulver in 10 l warmes Wasser einrühren
  3. mit Gießkanne oder Sprühflasche auf vergrüntes Pflaster aufbringen
  4. 24-36 Stunden einwirken lassen
  5. aufgelösten Grünbelag mit Besen oder Schrubber abkehren
  6. Fugen mit Fugenkratzer bearbeiten
  7. wahlweise mit dem Wasserschlauch abspülen oder den nächsten Regenschauer abwarten

Bester Zeitpunkt für die Anwendung ist ein trockener Tag ohne Regenvorhersage für die kommenden 2 Tage. Wie für alle Hausmittel gilt auch in diesem Fall: wiederholte Anwendung optimiert die Wirkung. Ziehen Sie nach dieser Methode gegen Grünbelag so lange zu Felde, bis die Pflastersteine in altem Glanz erstrahlen.

Grünbelag von Holz abbekommen

Entdecken Hobbygärtner grüne Ablagerungen auf dem Holzzaun, wird im ersten Impuls der Hochdruckreiniger (209,00€ bei Amazon*) hervorgeholt. Wunschgemäß entfernt der harte Wasserstrahl den Grünbelag vom Holz. Nachteil dieser Vorgehensweise ist, dass Wasser tief in die Holzporen vordringt und die Oberfläche aufraut. Es entsteht die ideale Angriffsfläche für Moose, Algen und Flechten. Niederschmetterndes Resultat: Grünbelag breitet sich in immer kürzeren Abständen auf dem Holz aus mit entsprechend häufigen Reinigungsaktionen.

Diese Sisyphusarbeit bleibt Ihnen erspart, wenn Sie so vorgehen:

  1. handelsüblichen Essigreiniger aufsprühen auf den Grünbelag am Holzzaun
  2. 30-60 Minuten einwirken lassen
  3. warmes Wasser mit Essigreiniger in einen Eimer füllen
  4. Schwamm in Reinigungslösung tauchen und Grünbelag vom Holzzaun abwischen

Unten stehendes Video demonstriert im Praxis-Test, wie Sie Grünbelag mühelos von einem Holzzaun entfernen.

video:

Youtube

Steine von Grünspan säubern

Waschsoda ist das Mittel der Wahl, um Steine aller Art von Grünbelag zu befreien. Steinplatten auf Balkon und Terrasse sind mit grünem Belag nicht nur ein Schandfleck, sondern bergen ein hohes Verletzungsrisiko für Familie und Gäste. Obige Anleitung für Grünbelag auf Pflastersteinen können Sie nahtlos übertragen auf Terrassenplatten aus Naturstein, wie Granit, Marmor und Sandstein.

Bequem und effektiv entfernen Sie Grünbelag mit dem Hochdruckreiniger von robusten Steinplatten, wie Travertin, Marmor, Basalt oder Granit. Fernerhin sind Terrassenplatten aus Feinsteinzeug dem starken Wasserdruck gewachsen, sodass Sie schmutzig-grüner Plaque mit dem Hochdruckreiniger zu Leibe rücken können. Im Vorfeld prüfen Sie bitte an verdeckter Stelle, ob der harte Wasserstrahl ausschließlich Grünbelag entfernt und keine Steinpartikel löst.

Ungeachtet dessen, ob Sie Grünspan von Steinen mit Soda oder Hochdruckreiniger entfernen. Anschließend sollte die Imprägnierung stets erneuert werden.

Grünbelag an der Hausfassade ausmerzen

Grüner Belag auf der Hausfassade ist ein Fall für Allzweckreiniger, Bürste und Schwamm. Wahlweise entfernen Sie die schmutzig-grüne Schicht mit flüssiger Kernseife oder Schmierseife.(14,00€ bei Amazon*) Verputzte oder verklinkerte Fassaden sind für den Einsatz eines Hochdruckreinigers nicht geeignet. Es besteht ein hohes Risiko, dass sich Putz und Klinkerfugen lösen.

Gartenmöbel von Grünbelag reinigen

gruenbelag-entfernen

Essig hilft gegen Grünbelag auf Möbeln und Co.

Essig leistet ganze Arbeit, wenn Sie mit Grünbelag auf Gartenmöbeln aus Kunststoff hadern. Das Hausmittel enthält eine natürliche Säure, die Moos, Flechten und Algen den Garaus bereitet. So wenden Sie Essig als Bio-Reinigungsmittel richtig an:

  • Essig mit 5-6 % Säure in eine Sprühflasche füllen
  • 500 ml Essigessenz (25 % Säure) zuerst mit 1,5 l Wasser verdünnen
  • Kunststoff-Gartenmöbel einsprühen
  • 2-6 Stunden einwirken lassen
  • mit Bürste, Schwamm und klarem Wasser abwischen

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des Säuregehaltes die Verwendung von Essig auf empfindlichen Untergründen nicht ratsam ist. Natursteine, wie Granit oder Sandstein, leiden anschließend unter schmutzig-braunen Rostflecken. Hochwertige Holzarten, wie Teakholz oder Bankirai, sollten ebenfalls nicht traktiert werden mit scharfem Essig, um Grünbelag zu entfernen. Essigsäure greift Farbanstrich und Imprägnierung massiv an.

Exkurs

Grünbelag erfolgreich vorbeugen

Grünbelag ohne Chemie restlos zu entfernen, kostet reichlich Zeit und geballte Muskelkraft. Damit die grüne Patina erst gar nicht entsteht, kommt es an auf eine Kombination aus Sonne und Trockenheit. Schützen Sie Ihre Gartenmöbel während einer Schlechtwetterperiode vor Feuchtigkeit. Wählen Sie als Standort für die Terrasse eine sonnige Lage, fernab von Teich und Wasserspiel. Bei einer Gartengestaltung mit Steinen und Kies geben Sie idealerweise hellen, trockenen Standorten den Vorzug. Die Hausfassade bleibt von Grünbelag verschont, wenn Sie gebäudenahe Bäume und Sträucher regelmäßig zurückschneiden.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich Grünbelag entfernen vom Cabrioverdeck an meinem Auto?

Rabiates Schrubben kann das Fasergeflecht am Cabrioverdeck irreversibel beschädigen. Um Grünbelag und andere Verunreinigungen zu entfernen, sind daher sanfte Methoden gefragt. Reinigen Sie zunächst das vergrünte Verdeck mit warmem Wasser, Seife und Schwamm. Perfekt geeignet ist die Tapir-Polsterreinigerbürste mit integriertem Tank. Zum guten Schluss nehmen Sie einen Waschsauger zur Hand, um gelöste Partikel und Wasser abzusaugen. Waschsauger sind aus der Teppichreinigung bekannt und können preisgünstig gemietet werden.

Schmutzig-grüner Belag verschandelt unsere Dachziegel. Gibt es eine effektive Methode, Grünbelag vom Dach natürlich zu entfernen?

Es besteht die Option, das vermooste Dach mit einem Hochdruckreiniger vom Grünbelag zu säubern. Infolge des hohen Wasserdrucks werden die Dachziegel freilich aufgeraut und regelrecht ausgewaschen. Die Reinigungsaktion mündet daher zwangsläufig in eine frische Dachziegel-Beschichtung, weil andernfalls erneuter Grünbelag vorprogrammiert ist. Alternativ bewaffnen Sie sich mit Bürste, Schwamm, Waschsoda und Essig. Garantieren Sie zunächst Ihren sicheren Stand auf dem Dach. Daraufhin schrubben Sie die Ziegel ab mit warmer Waschsoda-Lauge. Zuletzt besprühen Sie die Dachziegel mit Essig als Vorbeugung gegen erneuten Grünspan.

Unsere Markise ist trotz aufwendiger Imprägnierung mit Grünbelag verschmutzt. Was tun?

Imprägnierung bietet einer Markise leider keinen vollständigen Schutz gegen Grünspan. Damit Ihr Sonnenschutz wieder blitzsauber erstrahlt, müssen Sie nicht zu chemischen Mitteln greifen. Stellen Sie stattdessen aus Feinwaschmittel und 40 Grad warmem Wasser eine milde Waschlauge her. Tragen Sie die Lösung auf mit einem Schwamm. Nach einer Einwirkzeit von 15 bis 30 Minuten spülen Sie Seifenreste mitsamt Grünbelag von der Markise ab mit klarem Wasser aus Wasserschlauch oder Gießkanne.

Auf unserer Holzterrasse aus WPC-Dielen breitet sich Grünbelag aus. Wie lassen sich die grünen, rutschigen Ablagerungen natürlich entfernen?

Als Kombination aus Holz und Kunststoff lassen sich WPC-Dielen (Wood-Plastic-Composites) einer Holzterrasse sehr gut reinigen. Auf den Griff in die chemische Trickkiste können Sie getrost verzichten. Kehren Sie vorab die Terrasse ab, um lose Verschmutzungen zu entfernen. Daraufhin füllen Sie warmes Wasser in einen 10-Liter-Eimer und rühren 20 Gramm Soda-Pulver ein. Mit einem Schwamm verteilen Sie die Lauge auf den WPC-Dielen. Nach einer Einwirkzeit von 2 Stunden können Sie den Grünbelag mit Bürste oder Schrubber wegputzen. Wiederholen Sie gegebenenfalls die Reinigung, bis alle Ablagerungen entfernt sind.

Tipp

Biozidprodukte locken mit dem Argument, dass sie Grünbelag selbsttätig entfernen. Kehrseite der Medaille ist, dass Mellerud Grünbelag-Entferner und vergleichbare Mittel schädlich wirken auf Wasserorganismen und andere Bodenlebewesen. Im Kampf gegen lästigen Grünbelag erweisen Sie der Natur einen wertvollen Dienst, wenn Sie natürliche Mittel anwenden und ein wenig Muskelkater nach dem Schrubben in Kauf nehmen.

Text: Paula Jansen
Artikelbilder: Anna Cleven/Shutterstock, piyawit ubonsatit/Shutterstock, Skatty/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.