Pachira aquatica verliert Blätter
Verliert die Glückskastanie Blätter, besteht nicht zwangsläufig Grund zur Besorgnis

Wenn die Glückskastanie ihre Blätter verliert

Obwohl die Glückskastanie oder Pachira aquatica eine robuste und eigentlich pflegeleichte Zimmerpflanze ist, gilt sie als schwierig. Sie braucht einen idealen Standort und eine optimale Pflege, um zu gedeihen. Wenn sie viele Blätter verliert, ist das ein Anzeichen, dass es der Glückskastanie nicht gut geht.

Früher Artikel Glückskastanie vermehren – So ziehen Sie Ableger!

Warum verliert die Glückskastanie ihre Blätter?

Wenn die Glückskastanie viele Blätter verliert, ist das immer ein Anlass zur Sorge. Als Ursachen kommen infrage:

  • zu dunkler Standort
  • zu kühler Standort
  • Zugluft
  • Staunässe
  • Schädlingsbefall

Oftmals liegt die Ursache auch in den verflochtenen Stämmen der Glückskastanie. Eine so gekaufte Pflanze sollten Sie wenn möglich gleich entflechten und die Stämme einzeln setzen. Topfen Sie die Pachira aquatica auch gleich in frische Erde um.

Leichter Blattverlust ist unbedenklich

Ein leichter Blattverlust vor allem im unteren Bereich ist kein Anlass zur Sorge. Das ist ein natürlicher Vorgang, durch den die charakteristischen Stämme entstehen.

Der richtige Standort für eine Glückskastanie

Glückskastanien bevorzugen einen möglichst hellen Standort. Sorgen Sie dafür, dass die Umgebungstemperatur nicht unter 15 Grad sinkt. Das gilt vor allem, wenn Sie das Bäumchen im Sommer draußen pflegen.

Zugluft und ein häufiger Wechsel des Platzes bekommen der Glückskastanie ebenfalls nicht. Schützen Sie sie vor Zugluft und lassen Sie sie möglichst immer am selben Standort stehen.

Gießen von Pachira aquatica mit Fingerspitzengefühl

Wohl das am häufigsten vorkommende Problem, das zum Verlust der Blätter führt, ist zu hohe Feuchtigkeit des Wurzelballens. Staunässe führt nicht nur dazu, dass die Pflanze ihre Blätter verliert, sie sorgt auch dafür, dass der Stamm weich wird.

Gießen Sie Glückskastanien nur spärlich, und auch immer erst dann, wenn der Wurzelballen so gut wie trocken ist. Im Winter reduzieren Sie die Wassermenge zusätzlich.

Vor allem im Winter schätzt die Glückskastanie gelegentliches Besprühen der Blätter mit lauwarmem, kalkarmem Wasser. Das beugt auch Schädlingen vor.

Tipps

Braune Flecken auf den Blättern der Pachira aquatica sind oft ein Hinweis auf Schädlinge oder Viruserkrankungen. Untersuchen Sie die Pflanze genau, um mögliche Probleme rechtzeitig zu erkennen. Ist ein Befall stark fortgeschritten, lässt sich die Glückskastanie meist nicht mehr retten.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum