Hilfe, meine Gerbera lässt den Kopf hängen!

Die Gerbera ist nicht unbedingt pflegeleicht und hat durchaus ihre Ansprüche an Standort und Boden. Ist sie nicht zufrieden, dann lässt sie schon mal den Kopf hängen. Ein Grund zur Sorge muss dass aber nicht unbedingt sein.

gerbera-laesst-kopf-haengen
Hängende Köpfchen können einfach welkende Blüte sein

Warum lässt die Gerbera den Kopf hängen?

Es gibt verschiedene Ursachen dafür, dass Ihre Gerbera den Kopf hängen lässt. Das kann unter anderem an mangelnder oder falscher Pflege liegen. Die einfachste Erklärung ist jedoch, dass sich die Blütezeit Ihrer Gerbera dem Ende nähert. Die Blüte wird erst schlapp, dann welk. Bei guter Pflege wird sie im nächsten Jahr wieder austreiben und erneut blühen.

Lesen Sie auch

Andere Ursachen sind Zugluft oder zu trockene Heizungsluft, sofern Sie die Gerbera im Topf auf Ihrer Fensterbank stehen haben. Ist dieser Zustand dauerhaft, dann schwächt dies die Pflanze und Krankheiten oder Schädlinge haben leichtes Spiel. Eine Infektion mit Echtem Mehltau könnte die Folge sein.

Auch falsches Gießen führt unter Umständen zu hängenden Köpfen bei einer Gerbera. Sie mag nämlich einen eher feuchten Boden, verträgt aber keine Staunässe. Es ist hier nicht immer einfach, das richtige Maß zu finden.

Mögliche Ursache für hängende Köpfe:

  • zu trockene Heizungsluft
  • beginnendes Welken der Blüte
  • zu viel oder zu wenig Wasser
  • Zugluft

Kann ich meine Gerbera noch retten?

Sofern Ihre Gerbera lediglich den Kopf hängen lässt und keine weiteren Anzeichen von Krankheiten vorliegen, sollte sie gut zu retten sein. Vermeiden Sie in Zukunft Zugluft. Ist die Luft zu trocken, dann denken Sie über den Einsatz eines Luftbefeuchters nach. Alternativ besprühen Sie Ihre Gerbera ab und zu mit lauwarmem und kalkarmem Wasser.

Stellen Sie Pflegefehler unverzüglich ab. Achten Sie darauf, dass der Boden leicht feucht ist, aber nicht nass. Zu nasse Erde tauschen Sie eventuell aus, dabei können Sie gleich die Wurzeln auf Fäulnis untersuchen. Möglicherweise reicht es auch, einige Tage auf das Gießen zu verzichten.

Tipps

Damit Ihre Gerbera im nächsten Jahr wieder ausreichend Kraft für eine schöne Blüte hat, sollten Sie ihr eine Winterruhe gönnen, idealerweise luftig und hell, bei ca. 12 °C.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Wichatsurin/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.