Bohnen

Gelbe Bohnen haltbar machen: Einfrieren leicht gemacht

Artikel zitieren

Frisch geerntete gelbe Bohnen lassen sich hervorragend einfrieren, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Dieser Artikel erläutert die besten Methoden zum Einfrieren, sowohl roh als auch blanchiert, und gibt Tipps für optimale Ergebnisse.

gelbe-bohnen-einfrieren
Gelbe Bohnen werden gern blanchiert eingefroren

Gelbe Bohnen einfrieren: Roh oder blanchiert?

Es gibt zwei Möglichkeiten, gelbe Bohnen einzufrieren: roh oder blanchiert. Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile:

Lesen Sie auch

Rohes Einfrieren:

  • Vorteil: Diese Methode ist schnell und einfach.
  • Nachteil: Die Bohnen können beim Auftauen an Geschmack, Farbe und Textur verlieren und weicher werden.

Blanchieren vor dem Einfrieren:

  • Vorteile: Farbe, Geschmack und Textur bleiben besser erhalten. Durch das Blanchieren werden Enzyme inaktiviert, die zum Qualitätsverlust führen, und die Haltbarkeit verlängert sich.
  • Nachteil: Blanchieren erfordert einen zusätzlichen Arbeitsschritt und etwas mehr Zeit.

Gelbe Bohnen roh einfrieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Bohnen vorbereiten: Bohnen gründlich waschen, die Enden entfernen und Fäden abziehen.
  2. Trocknen: Mit einem Küchentuch trocken tupfen oder an der Luft trocknen lassen.
  3. Portionieren: In gewünschte Portionsgrößen aufteilen.
  4. Verpacken: In gefriergeeignete Beutel oder Behälter geben. Überschüssige Luft herausdrücken, bevor sie verschlossen werden.
  5. Beschriften und Einfrieren: Mit Datum und Inhalt beschriften und ins Gefrierfach legen.

Gelbe Bohnen blanchieren und einfrieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Bohnen vorbereiten: Gründlich waschen, Spitzen entfernen und Fäden abziehen.
  2. Wasser kochen: Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  3. Bohnen blanchieren: Für 2-3 Minuten in das kochende Wasser geben.
  4. Abschrecken: Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort in Eiswasser geben.
  5. Trocknen: Gut abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  6. Portionieren: In gewünschte Portionsgrößen aufteilen.
  7. Verpacken: In gefriergeeignete Beutel oder Behälter füllen. Luft herausdrücken, bevor sie verschlossen werden.
  8. Beschriften und Einfrieren: Mit Datum und Inhalt beschriften und ins Gefrierfach legen.

Tipps für optimales Einfrieren

  • Frische Bohnen verwenden: Möglichst frisch geerntete Bohnen nutzen.
  • Schnell einfrieren: Direkt nach der Ernte oder dem Kauf einfrieren, um Nährstoffverluste zu minimieren.
  • Geeignete Behälter verwenden: Gefriergeeignete Beutel oder Behälter nutzen, um Gefrierbrand zu vermeiden.
  • Luftdicht verschließen: Überschüssige Luft entfernen, bevor Behälter verschlossen werden.
  • Richtig lagern: Bohnen im kältesten Teil des Gefrierfachs lagern, idealerweise bei -18°C.

Haltbarkeit von gefrorenen gelben Bohnen

Gelbe Bohnen sind bei einer konstanten Lagerungstemperatur von -18°C bis zu 10-12 Monate haltbar. Blanchierte Bohnen bleiben länger qualitativ hochwertig. Markieren Sie die Gefrierbeutel oder Behälter mit dem Einfrierdatum, um den Überblick zu behalten.

Auftauen und Verwendung von gefrorenen gelben Bohnen

  • Auftauen im Kühlschrank: Über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Direkte Verwendung: Gefrorene Bohnen direkt in Suppen, Eintöpfen oder anderen Gerichten verwenden.
  • Blanchieren vor dem Verzehr: Rohe, gefrorene Bohnen vor dem Verzehr kurz blanchieren, damit sie durchgegart sind.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Jana Kollarova / Shutterstock