Bohnen

Wachsbohnen einfrieren: So bleibt der Geschmack erhalten

Artikel zitieren

Frisch geerntete Wachsbohnen lassen sich einfach einfrieren und stehen so auch außerhalb der Saison zur Verfügung. Dieser Artikel beschreibt die notwendigen Schritte, um Wachsbohnen optimal für die Tiefkühltruhe vorzubereiten und zu lagern.

wachsbohnen-einfrieren
Wachsbohnen kleingeschnitten und portioniert einzufrieren, ist eine gute Idee

Wachsbohnen einfrieren – So einfach geht’s!

Wachsbohnen lassen sich problemlos einfrieren, wenn man die richtigen Schritte beachtet. Die Qualität und Geschmack der Bohnen bleiben so optimal erhalten. Hier ist Ihre Anleitung zum Einfrieren von Wachsbohnen:

Lesen Sie auch

Wachsbohnen vorbereiten

  1. Wachsbohnen waschen: Spülen Sie die Bohnen gründlich unter fließendem Wasser ab, um Schmutz und Rückstände zu entfernen.
  2. Enden abschneiden: Schneiden Sie die Enden der Bohnen mit einem scharfen Messer ab.
  3. Fäden entfernen (optional): Bei manchen Sorten können entlang der Bohnen Fäden sein. Ziehen Sie diese bei Bedarf ab.
  4. Wachsbohnen schneiden (optional): Je nach Verwendungszweck können Sie die Bohnen in die gewünschte Größe schneiden, z. B. in mundgerechte Stücke.

Wachsbohnen blanchieren

Durch Blanchieren wird die Farbe, der Geschmack und die Nährstoffe der Bohnen erhalten und Enzyme inaktiviert, die sonst zum Qualitätsverlust führen könnten.

  1. Wasser zum Kochen bringen: Setzen Sie einen großen Topf mit gesalzenem Wasser auf.
  2. Wachsbohnen blanchieren: Geben Sie die vorbereiteten Bohnen für einige Minuten in das kochende Wasser.
  3. Wachsbohnen abschrecken: Nehmen Sie die Bohnen aus dem kochenden Wasser und geben Sie sie sofort in eine Schüssel mit Eiswasser, um den Garprozess zu stoppen.
  4. Wachsbohnen abtropfen lassen: Lassen Sie die Bohnen gut abtropfen und trocknen Sie sie bei Bedarf mit einem Küchentuch ab.

Wachsbohnen einfrieren

  1. Wachsbohnen portionieren: Teilen Sie die blanchierten und abgetropften Bohnen in Portionsgrößen auf.
  2. Wachsbohnen verpacken: Füllen Sie die Bohnen in Gefrierbeutel oder -behälter und drücken Sie möglichst viel Luft heraus, bevor Sie sie verschließen.
  3. Wachsbohnen beschriften: Beschriften Sie die Behälter mit Datum und Inhalt.
  4. Wachsbohnen einfrieren: Legen Sie die Bohnen in den Gefrierschrank. So sind die Bohnen bis zu einem Jahr haltbar.

Haltbarkeit von gefrorenen Wachsbohnen

Gefrorene Wachsbohnen bleiben bei einer konstanten Temperatur von -18 Grad Celsius etwa ein Jahr lang haltbar. Es ist wichtig, diese Temperatur kontinuierlich zu halten, um Qualität und Geschmack zu bewahren.

Verwendung von gefrorenen Wachsbohnen

Gefrorene Wachsbohnen sind vielseitig einsetzbar:

  • Salate: Fügen Sie gefrorene Wachsbohnen direkt zu Salaten hinzu. Sie behalten auch in gefrorenem Zustand ihren knackigen Biss.
  • Suppen und Eintöpfe: Sie bereichern Suppen und Eintöpfe mit Geschmack und Nährstoffen.
  • Pfannengerichte: Braten Sie die Bohnen zusammen mit anderen Gemüsesorten, Fleisch oder Tofu in der Pfanne an.
  • Beilagen: Servieren Sie die Bohnen als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Geflügel.

Ein vorheriges Auftauen der Bohnen ist nicht erforderlich.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Prophoto42 / Shutterstock